Münchner Mordkommission ermittelt:Passant entdeckt getöteten Mann in einer Grünanlage

Münchner Mordkommission ermittelt: Die Münchner Polizei ermittelt in einem Tötungsdelikt im Stadtteil Neuperlach.

Die Münchner Polizei ermittelt in einem Tötungsdelikt im Stadtteil Neuperlach.

(Foto: Christophe Gateau/dpa)

Ein 25 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Sonntag in Neuperlach Opfer einer Gewalttat geworden. Möglicherweise kannten sich Opfer und Täter.

Von Martin Bernstein

In einer Grünanlage im Münchner Stadtteil Neuperlach ist in der Nacht zum Sonntag eine männliche Leiche entdeckt worden. Der Tote ist laut Polizei 25 Jahre alt und einem Gewaltdelikt zum Opfer gefallen. Nähere Angaben wollte ein Polizeisprecher am Sonntagmittag noch nicht machen, die Angehörigen des identifizierten Toten sollten erst im Laufe des Tages informiert werden. Die Münchner Mordkommission arbeite aber "auf Hochtouren". Die Polizei ließ durchblicken, dass eine mögliche Vorbeziehung zwischen Täter und Opfer nicht ausgeschlossen sei.

Ein Passant hatte den Toten gegen 0.20 Uhr entdeckt und die Polizei alarmiert. In der Dunkelheit waren ihm die hellen Schuhe aufgefallen, die der Mann trug. Die Leiche lag in einer Grünanlage an der Ecke Peschelanger und Karl-Marx-Ring nahe einem Basketballkorb und war offenbar blutüberströmt. Nähere Angaben zur Art der Verletzungen und zum möglichen Tatwerkzeug gab es zunächst nicht.

Der Fundort ist umgeben von mehrstöckigen Wohngebäuden, dazwischen stehen Bäume und dichtes Gebüsch. Die Polizei sperrte den Ort mit einer mobilen Sichtschutzwand ab, Spurensicherung, Ermittler und Rechtsmediziner begannen bei Scheinwerferlicht mit ihrer Arbeit. Offenbar fanden sie dabei auch Spuren, die darauf hindeuten, dass die Gewalttat nicht auf eine nächtliche Zufallsbegegnung zurückging. Rund 20 Streifen waren nach Polizeiangaben im nächtlichen Einsatz.

Zur SZ-Startseite
onsite_teaserM_400x300-MuenchenHeute@2x

Newsletter abonnieren
:München heute

Neues aus München, Freizeit-Tipps und alles, was die Stadt bewegt im kostenlosen Newsletter - von Sonntag bis Freitag. Kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema