SZenario:Zeitlos

Lesezeit: 2 min

SZenario: Im Spieleparadies: Influencerin Cathy Hummels, Lego-Deutschland-Chefin Karen Pascha-Gladyshev und Sänger Sasha (von links).

Im Spieleparadies: Influencerin Cathy Hummels, Lego-Deutschland-Chefin Karen Pascha-Gladyshev und Sänger Sasha (von links).

(Foto: Stephan Rumpf)

Lego feiert 90-jähriges Bestehen und lädt Prominente samt ihren Kindern ins Werk 12. Gefallen findet ein Spielzimmer - und ein Blumenbouquet zum Zusammenstecken.

Von Sarah Maderer

Spätestens als am Mittwochnachmittag die Sonne durch die Wolken bricht und die Terrasse des AAHHH-Penthouse im Werk 12 beleuchtet, erstrahlen die bunten Blumenbouquets aus Legosteinen in vollem, synthetischem Glanz. Anlässlich des 90-jährigen Bestehens des dänischen Spielzeugherstellers sind rund 90 Gäste samt Kindern ins Münchner Werksviertel geladen. Deutschlands Lego-Hauptsitz München bietet sich hier an, zumal auch zum kommenden Oktober ein Lego-Flagshipstore in der Münchner Innenstadt eröffnet werden wird.

Im sportlich-legeren, hellgrauen Anzug erscheint Sänger Sasha und biegt mit seinem dreijährigen Sohn Otto an der Hand Richtung Spielzimmer ab. Abgesehen davon, dass sich Sasha für den besten "Greifarmautomatenoperateur" hält, sei er selbst großer Lego-Fan und habe Dank Otto während der Coronazeit sein Spielliebe neu entfachen können. "Als andere Nudeln und Klopapier gekauft haben, haben wir Spiele und Lego auf Halde gekauft."

Zu Aperitif und Appetizer begrüßt unter anderen die Geschäftsführerin der Lego GmbH, Karen Pascha-Gladyshev, und erklärt im Gespräch, dass der Klassiker Lego auch durch das Adressieren moderner Themen mehr als 90 Jahre hinweg relevant bleiben konnte. Eltern werden beispielsweise beim Navigieren im zunehmend digitalisierten Umfeld ihrer Kinder an die Hand genommen, geschlechterspezifische Stereotypen beim Spielen gilt es aufzubrechen und mit einem aus PET-Flaschen recycelten Prototyp-Stein in der Entwicklung sei Lego auch in puncto Nachhaltigkeit auf einem guten Weg: "Unser Ziel ist es, bis zum 100-jährigen Jubiläum ein komplett nachhaltiges Produkt zu haben."

Eben aus Miami eingeflogen hat sich inzwischen auch Cathy Hummels den feiernden Gästen angeschlossen. Für ihren Sohn Ludwig baut sie ein Herz aus pinken Legosteinen an die Kreativwand und posiert im lachsfarbenen Sommerkleid mit passendem Lego-Löwenmaul. Sie selbst sei eher der bedachte, konzentrierte Spieltyp, anders als ihr Sohn, bei dem es auch mal wilder zugeht. "Ich bin ein eher zartes Persönchen und mein Sohn ist sehr kräftig, das ist dann Mats' Part. Ich spiele Spiele mit ihm, die seine Intelligenz fördern, wir sind gerne zusammen kreativ." Als bekennende Lego-Fans - Ludwig habe sogar zwei Koffer voll Legos in Miami dabei - haben die Hummels neuerdings Lego Creator für sich entdeckt, die London Tower Bridge sei zum Beispiel schon bezwungen. Ihr nächstes Projekt wird wohl das Blumenbouquet sein, das als Goody-Bag zum Abschied verteilt wird. Cathy ist begeistert: "Beste Erfindung ever, die sind hübsch und verwelken nicht" - zeitloses Lego.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB