Vielleicht liegt der Erfolg von Heimatkrimis ja in Marcus H. Rosenmüllers Arbeit mitbegründet. Der Regisseur hat mit "Wer früher stirbt ist länger tot" Bayern plötzlich wieder etwas cooler gemacht. Das haben auch Autoren verstanden und kurz darauf fluteten Heimat-Krimis die Buchhandlungen. Inzwischen gibt es kein Nest im Freistaat, in dem kein tollpatschig-liebenswerter Kommissar Fälle löst und Leberkäs-Semmeln futtert. Die Königin der Heimatkrimis ist Autorin Rita Falk, deren Bücher "Leberkäs-Junkie", "Weißwurst-Connection", oder "Grießnockerlaffäre" heißen. Letzterer läuft gerade als Verfilmung im Kino (das Foto (Constantin) zeigt Sebastian Bezzel als Kommissar Eberhofer, Trailer zu finden im Text). Sehr erfolgreich natürlich.

21. August 2017, 07:042017-08-21 07:04:12 © SZ vom 21.08.17/bhi