Immobilien:Wo München der Stillstand droht

Immobilien: undefined
(Foto: Collage: Esther Driehaus, Fotos: Imago)

Gasteig-Sanierung oder Konzerthaus, Großmarkthalle oder Alte Akademie - wegen der Probleme der Immobilienbranche und steigender Kosten am Bau geht bei vielen wichtigen Großprojekten nichts voran. Ein Rundgang zu acht Orten, die Sinnbild der Krise sind.

Von Heiner Effern und René Hofmann

Baustopp an der Alten Akademie in der Fußgängerzone. Zurück auf Anfang bei den Plänen für eine neue Großmarkthalle. Das mit allen digitalen Finessen ausgestattete Konzerthaus, mit dem sich der Freistaat im Werksviertel schmücken wollte, wird "redimensioniert". Die gestiegenen Baukosten und Zinsen erschüttern auch München. Die Baukrise trifft die Stadt zu einem sensiblen Zeitpunkt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusImmobilien
:Warum ist von den Milliarden fürs Wohnen kaum etwas zu spüren?

Die Mieten explodieren, der Neubau bricht ein: Weil Bund und Freistaat wegschauen, unternimmt die Rathaus-Regierung aus Grünen und SPD einiges - doch viel davon verpufft.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: