Frühgeburt:Wenn Ärzte und Pfleger Wunder vollbringen

Frühgeburt: Wird ein Kind geboren, bevor die 37. Schwangerschaftswoche vollendet ist, sprechen Mediziner von einer Frühgeburt.

Wird ein Kind geboren, bevor die 37. Schwangerschaftswoche vollendet ist, sprechen Mediziner von einer Frühgeburt.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Manche Babys kommen schon nach 25 Wochen zur Welt - statt nach den normalen 40. Noch vor wenigen Jahren hätten sie keine Chance gehabt.

Von Kathrin Aldenhoff

Ihr Baby wog 630 Gramm, als es nach 24 Wochen auf die Welt kam. Die 25-jährige Miriam Frenzel (Name geändert) hatte Wehen, und als sie das nicht mehr ignorieren konnte, fuhren sie und ihr Mann ins Krankenhaus. Mit einem Not-Kaiserschnitt holten die Ärzte zwei Tage später das Baby. Noch vor 15 Jahren hätten die Ärzte nichts für das Baby tun können. Heute sagt der Chefarzt über den kleinen Jungen: "In ein paar Jahren wird niemand mehr merken, dass er zu früh zur Welt gekommen ist."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Businesswoman talking on mobile phone while using laptop seen from apartment window model released Symbolfoto property r
TKG-Novelle
Was Telefon- und Internet-Kunden jetzt wissen müssen
Young Woman in Bed with Insomnia; Besser schlafen
Besser schlafen
"Es entsteht ein Negativstrudel"
Harald Welzer
Soziologe Harald Welzer
"Als sei das Auto noch zukunftsfähig"
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
Monoedukation
Wie zeitgemäß sind Mädchenschulen?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB