Demo für bezahlbare Kita-Plätze: "Wir wollen Fairness für alle Münchner Kinder"

Demo für bezahlbare Kita-Plätze: Am Odeonsplatz protestieren Eltern und Kinder für bezahlbare Kita-Plätze.

Am Odeonsplatz protestieren Eltern und Kinder für bezahlbare Kita-Plätze.

(Foto: Robert Haas)

Viele Eltern sind verunsichert, fürchten hohe Kosten für die Betreuung. Wenn im September ein neues Kita-Fördermodell in Kraft tritt, müssen manche bis zu 1000 Euro mehr pro Monat zahlen. Dagegen protestieren sie.

Von Kathrin Aldenhoff

Mütter und Väter haben Plakate gemalt, sie haben ihre Kinder eingepackt und sind am Mittwochnachmittag auf den Odeonsplatz gekommen, weil sie sich Sorgen machen. Und weil sie wütend sind. "Wir fordern bezahlbare Kita-Plätze für alle", rufen sie. Und eine Mutter sagt, dass sie nicht mehr arbeiten gehen braucht, wenn sie für ihre beiden Kinder insgesamt 2000 Euro an Betreuungsgebühren zahlen muss.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWie junge Menschen die Demokratie stärken
:Raus aus der eigenen Bubble

Sich gehört fühlen, kontrovers diskutieren, in Kontakt kommen - das ist das Ziel von Youmocracy, einer Initiative von Studierenden. Sie wollen politisches Interesse wecken. Nicht nur an der Uni.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: