Ferienangebote in München:Tipps für Kinder in den Pfingstferien

Lesezeit: 3 min

Am Vertikaltuch trainiert dieser Workshopteilnehmer im Ferienprogramm von Lilalu. (Foto: Gregor Mahringer)

Langeweile in den Ferien? Das muss nicht sein! Filmworkshops, Outdoorcamps und Manegentraining versprechen viel Spaß drinnen und draußen - eine Auswahl.

Von Barbara Hordych

Ferientage zu Hause und die Freunde und Freundinnen sind verreist? Bevor man jetzt anfängt, Netflix & Co. leer zu gucken, könnte man auch auf eigene Filmideen kommen: Wie man diese realisiert, vermittelt die Münchner Filmwerkstatt allen Nachwuchscineasten zwischen elf und 15 Jahren vom 27. bis 31. Mai. Egal ob mit oder ohne Vorerfahrung, hier kann alles ausprobiert werden, was am Filmen und am Filmemachen fasziniert. Während des Kurses produzieren die Kinder und Jugendlichen in kleinen Gruppen eigene Kurzfilme - spannende, witzige, romantische oder gruselige - wie immer es den Nachwuchsfilmern gefällt.

Und natürlich gibt es am Ende eine richtige Filmpremiere, bei der die entstandenen Werke Eltern, Geschwistern und Freunden vorgeführt werden. Informationen zu Ablauf und Terminen sind unter www.filmseminare.de/ferienkurs zu finden.

Eine ungewöhnliche Art von Trickfilm mit Lego-Dots in der Hauptrolle entsteht in einem Workshoptag im Kinderkunsthaus: Dabei werden eigene Motive auf Lego-Platten gestaltet, die anschließend mit Farbe eingewalzt und durch eine Druckpresse gedreht werden. Nachmittags wird dann ein kurzer Stop-Motion-Legetrickfilm mit Lego-Dots in der Hauptrolle gedreht (28. Mai).

Raus aus dem Kinderkunsthaus und rein in die Kunsthalle geht es am 23. Mai bei dem Ausstellungsbesuch "Viktor & Rolf - Fashion Statements": Ausgestattet mit Skizzenbüchern lassen sich die Teilnehmenden zunächst von den rund 100 bunten und extravaganten Exponaten des niederländischen Modedesigner-Duos Viktor & Rolf inspirieren. Zurück im Atelier im Kinderkunsthaus wird dann ein eigenes Outfit aus Papier designt (23. Mai). Informationen zu diesen und weiteren ganztägigen Pfingstferienworkshops für Schulkinder von sechs bis zwölf Jahren unter www.kinderkunsthaus.de.

Rafting auf dem "bayerischen Amazonas"

Eine eintägige Raftingtour auf der Amper gehört zum Outdoorangebot des Feierwerk. (Foto: Erwin Zißelsberger)

Jede Menge Aktivitäten und Workshops für Kinder und Jugendliche hält auch das Pfingstferienprogramm des Feierwerk bis 2. Juni in seinen Einrichtungen von Freiham über Sendling bis Schwabing bereit. Im Dschungelpalast-Workshop "Schokoladen-Zauberei" können Früchte mit Schokolade überzogen oder selber Schokoladentafeln hergestellt werden (23. Mai); den "Nähführerschein" kann man in der Südpolstation erwerben (22. Mai), oder man lernt in einem zweitägigen Workshop bewegliche Automaten aus Holz zu bauen (23./24. Mai). Bereits für den 18. Mai war eine Raftingtour auf der Amper, dem "bayerischen Amazonas", geplant. Alle Kurse unter www.feierwerk.de.

"Raus auf den Platz und ran an den Ball!", lautet die Devise bei der Münchner Fußballschule (MFS), deren Geschäfte der Volkswirt David Niedermeier und der Sportwissenschaftler Michael Schuppke vor über 20 Jahren übernahmen. Seither ermöglichen sie fußballbegeisterten Kindern, ihren Sport Vereins-unabhängig auszuüben - mit viel Spaß am Wettkampf, der sich möglichst ohne Ergebnisdruck einstellen soll. Trainiert wird in kleinen Gruppen mit maximal zwölf Spielern, die auf allen Positionen zum Einsatz kommen - Torwart eingeschlossen.

In den Pfingstferien bieten sie mehrtägige Outdoor-Feriencamps an, für die sie mit Philipp Lahms Stammverein FT Gern, SV Helios-Daglfing, FC Deisenhofen oder Fortuna Unterhaching kooperieren, die der MFS ihre Plätze zur Verfügung stellen. Alle Informationen unter www.muenchner-fussball-schule.de.

Auch das Ökologische Bildungszentrum, das vom Münchner Umwelt-Zentrum und der Münchner Volkshochschule betrieben wird, begibt sich in den Pfingstferien ins Freie: am 21. Mai heißt es etwa "Finde den Drachenschatz" - die Suche führt quer über das abwechslungsreiche ÖBZ-Gelände in Englschalking. Anderntags können sich die kleinen Naturforscher beim Rollenspielen in Tiere verwandeln; wenn "Kochen ohne Strom und draußen" auf dem Programm steht, werden nicht nur Früchte und Kräuter gesammelt, sondern auch Leckerbissen wie Stockbrotteig und Gemüsespieße über dem offenen Feuer zubereitet (23. Mai). Alle Veranstaltungen unter www.oebz.de.

Und auch für eine Anmeldung in den ganztagsbetreuten Lilalu-Ferien-Workshops dürfte es noch früh genug sein. In den Pfingstferien finden sie in der ersten Woche (21. bis 25. Mai) parallel in Neuhausen und Schwabing statt, in der zweiten Woche (27. bis 31. Mai) in Neuhausen und Sendling. Fünf- bis Dreizehnjährige können sich in Akrobatik & Bodenturnen, Schauspiel, Sporttrampolin, Breakdance und Trapez ausprobieren. Zum Abschluss der jeweiligen Workshops treten die jungen Talente gemeinsam auf und zeigen, was sie während der Woche gelernt haben - dann heißt es "Manege frei" für die jungen Künstlerinnen und Künstler. Ein aktueller Überblick zum Platzangebot findet sich unter lilalu-ticketshop.de.

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusSport im Alltag
:"20 Minuten Fahrradfahren am Tag können das Leben radikal verbessern"

Der renommierte Münchner Sportmediziner Martin Halle erklärt, wieso er Radfahren für den besseren Einstiegssport hält als Joggen, wie schnell sich dadurch die Gesundheit verbessern lässt - und wie viel man damit abnehmen kann.

Interview von Ekaterina Kel

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: