"The Tent" wird 50:Kleine Welt im Kapuzinerhölzl

Lesezeit: 4 min

"The Tent" wird 50: Bekannte Adresse seit nunmehr 50 Jahren: "The Tent" im Kapuzinerhölzl.

Bekannte Adresse seit nunmehr 50 Jahren: "The Tent" im Kapuzinerhölzl.

(Foto: Leonhard Simon)

Wer auf Komfort verzichten kann, wird im Jugendhostel mit viel Flair belohnt. Zwischen Nymphenburg und Moosach gibt es insgesamt 300 Zelt-Schlafplätze, vor allem für junge Leute. Internationales Publikum ist garantiert.

Von David Pister

"Cheers, man!" Jesse Pottinger aus Vancouver sitzt auf einer Bierbank und hält seinen Masskrug hoch. Zusammen mit Yangsoo Kim aus Korea radelt Pottinger durch Europa. Die beiden haben sich in Thailand kennengelernt und treffen sich seitdem in unregelmäßigen Abständen und unterschiedlichen Ländern: Korea, China, zuletzt Belgien. Auf dem Weg zu einem einwöchigen Psytrance-Festival in Ungarn machen sie Halt im "The Tent". Reisende aus aller Welt kennen dieses besondere Jugendhostel. Es erfreut sich großer Beliebtheit als günstigste Übernachtungsmöglichkeit in einer Stadt, die nicht gerade für Schnäppchen berühmt ist.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Autorenfoto James Suzman
Anthropologie
"Je weniger Arbeit, desto besser"
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB