bedeckt München

München-Stadelheim:Ein Gefängnis, das Geschichte schrieb

Der Innenhof der Justizvollzugsanstalt Stadelheim

Der Innenhof der Justizvollzugsanstalt Stadelheim in München - der Schatten kommt von der Gefängniskirche.

(Foto: Sebastian Gabriel)

Revolutionäre, Nationalsozialisten, Widerstandskämpfer - sie alle saßen in Stadelheim ein. Die Anstalt wird 125 Jahre alt. Fast jede Ecke erinnert dort an kuriose und grauenvolle Ereignisse.

Von Wolfgang Görl

"Die erste Nacht im Gefängnisse. Zum Morgen weckt mich eine Uhr immer wieder mit hallenden Schlägen. Nach sechs Uhr auf; die Riegel rasseln; man bringt mir Kaffee. Von acht bis neun Uhr mache ich einen Spaziergang im Hofe. Es ist prachtvolles Wetter. Gegen elf kommt der Arzt; sehr wohlwollend und voll Entgegenkommen. Ich erhalte Krankenkost und darf vier Zigarren rauchen. Am Abend bringt mir der Verwalter meine Bücher und legt sichtlich vergnügt vier Zigarren dazu."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Schornsteine
Montagsinterview
"Kalt duschen ist auch keine Alternative"
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
SPD GER, Berlin, 20191206, SPD Parteitag in Berlin, Prof. Dr. Karl Lauterbach *** SPD GER, Berlin, 20191206, SPD Party C
SPD
Karlchens Mondfahrt
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Sandra Cegla
Stalking
Gib Ruhe
Zur SZ-Startseite