bedeckt München 11°

Brudermühlstraße:Kind auf dem Weg zum Skatepark missbraucht

Der mutmaßliche Täter packte den zehnjährigen Jungen von hinten und griff ihm in den Intimbereich. Als sich Passanten näherten, floh der Mann.

Von Martin Bernstein

Ein zehn Jahre alter Bub ist am Donnerstag gegen 12 Uhr auf dem Weg zum Skatepark an der Brudermühlstraße von einem Erwachsenen missbraucht worden. Der Mann packte den Buben von hinten und griff ihm in der Hose in den Intimbereich. Dazu sagte er auf Hochdeutsch, der Zehnjährige solle still sein. Als Passanten näherkamen, ließ der Mann von dem Kind ab und türmte. Der mutmaßliche Sexualstraftäter soll etwa 18 Jahre alt sein. Er hat helle, glatte Haare und auffallende Muttermale oder Leberflecken im Gesicht. Hinweise ans Kommissariat 15, Telefon 089/ 2 91 00. Bei seiner Attacke hinterließ der Mann DNA-Spuren. Eine Fahndung konnte die Polizei erst verspätet starten, weil das verängstigte Kind zunächst mit einer Freundin redete, diese es ihren Eltern erzählte und die dann den Notruf 110 wählten.

© SZ vom 03.03.2020 / bm
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema