bedeckt München

München:Interaktive HIV-Prävention

Wie ist das Leben mit HIV? Um Aufklärungsarbeit auch während der Corona-Pandemie zu gewährleisten, bietet das Team der Psychosozialen Caritas-AIDS-Beratungsstellen von sofort an digitale HIV-Prävention an. Der Caritasverband hat hierfür eine interaktive Präsentation für Schulklassen und Jugendliche bereitgestellt. In der Präsentation leitet Avatar Kiki durch Sachinformationen, einen Podcast mit Erfahrungen von Betroffenen und empfiehlt passende Videoclips zu verschiedenen Themenaspekten. Zusätzlich steht das Team der Caritas-Beratungsstellen für individuellen, digitalen Austausch mit Pädagogen und deren Schulklassen zur Verfügung. Laut Caritasverband ist das Programm extra so aufgesetzt, dass es sich von überall und ohne Zeitdruck unter folgendem Link aufrufen lässt: http://www.aidsberatung-caritasmuenchen.de.

© SZ vom 24.02.2021 / mirb
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema