München heute:Zwei neue Hochhäuser am Ostbahnhof / Langzeitreportage: 15 Monate im Impfzentrum

Lesezeit: 2 min

München heute: Anfang Februar 2021 war der Impfstoff noch sehr knapp. Erich Frey, damals 92, und seine Tochter Marion kommen im Impfzentrum Haar an.

Anfang Februar 2021 war der Impfstoff noch sehr knapp. Erich Frey, damals 92, und seine Tochter Marion kommen im Impfzentrum Haar an.

(Foto: Lena Mucha/The New York Times/Redux/laif)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Von Berit Uhlmann

Als ich Anfang 2021 das erste Mal nach Haar fuhr, um die Arbeit des dortigen Impfzentrums beispielhaft für so viele dieser Einrichtungen zu dokumentieren, befand sich Deutschland in einem weitgehenden Lockdown. Die S-Bahnfahrt fühlte sich an wie eine Reise in ein weit entferntes Land, die Stunden mit den mir unbekannten Menschen wie ein exotisches Erlebnis. Über die Monate wurde die Fahrt vertrauter, bald kannte ich die Mitarbeiter und sie mich: Da ist wieder die Journalistin, die eine Langzeitreportage über uns schreibt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie das Wort "lang" im Laufe der Zeit immer stärker betonten. Ich kann auch nicht komplett ausschließen, dass die Frage, wann das Ergebnis denn erscheint, irgendwann einen skeptischen Unterton bekam. Denn ich wusste zwischenzeitlich ja selbst nicht, wie und wann ich dieses Unterfangen abschließen sollte. Es ging ja immer weiter im Impfzentrum. Immer mal wieder dachte das Team, bald ist Schluss - wahrscheinlich im Sommer, vielleicht zum Jahresende, möglicherweise nächstes Frühjahr.

Dann wurde doch weiter geimpft. Bis heute setzen sie in Haar Spritzen. Bei meinem letzten Besuch hieß es: Zum Jahresende sollen wir schließen. Doch dann sagte der Leiter Christian Kunzendorf: Wer weiß ...

Kunzendorf sagte auch, ein Impfzentrum sei "wie ein Spiegel der Gesellschaft". Darum kann man nun eine Geschichte über Glück und Gier, Wunder und Wahnsinn, Zusammenhalt und Zerrissenheit lesen (SZ Plus). Am Ende war ich mehr als 15 Monate lang immer wieder in Haar, bis ich das Gefühl hatte, jetzt passiert nicht mehr viel Neues. Und doch ist in meinem Kopf eine kleine Stimme, die sagt: Wer weiß ...

DER TAG IN MÜNCHEN

Münchens neue grüne Meile Der Thomas-Wimmer-Ring präsentiert sich deutlich aufgewertet: Über dem Parkhaus wachsen nun große Bäume, Parkbänke laden zum Ausruhen ein. Nur der Lärm der Autos ist geblieben - obwohl die Zahl der Fahrspuren abgenommen hat.

Zwei neue Hochhäuser am Ostbahnhof geplant Ein Investor will ein bestehendes Gebäude an der Rosenheimer Straße umbauen - und das Areal um zwei Hochhäuser erweitern. Die könnten bis zu 20 Stockwerke hoch werden.

Freier im 15-Minuten-Takt Zwangsprostitution, Zuhälterei, Erpressung: Robert C. soll über Jahre Frauen brutal ausgebeutet haben. Vor dem Münchner Landgericht schweigt er zu den Vorwürfen.

"Mit Vollgas gegen Mensch und Natur" Umweltaktivisten demonstrieren in München gegen den Autobauer BMW. Ort und Zeitpunkt ihrer Aktion sind bewusst gewählt.

Wie in einem Horrorfilm Tobias R., Rassist, Verschwörungsgläubiger, Waffenbesitzer, am Ende der Attentäter von Hanau: Es hätte alles anders kommen können - wenn die Polizei den Hilfeschrei einer Escortdame nur ernster genommen hätte.

Mitarbeiter des Sozialreferats an der Belastungsgrenze Der Krieg in der Ukraine hat dramatische Folgen für das Münchner Sozialreferat. Allein im Jobcenter fehlen 92 Vollzeitstellen.

Hai-Light in Hellabrunn Im Tierpark Hellabrunn sind zwei bedrohte Schwarzspitzen-Riffhaie eingezogen - und die beiden Schwestern haben noch weitere neue Mitbewohner bekommen.

Kindergarten "Lollipop" von Schließung bedroht Die Bayerische Landessiedlung GmbH plant den Abriss des Gebäudes, in dem der Kindergarten untergebracht ist. Die Kündigung ist bereits ausgesprochen.

Stammstrecke am Wochenende gesperrt Fahrgäste müssen sich auf Einschränkungen gefasst machen. Zwischen Freitagabend und Montagfrüh verkehren Ersatzbusse, auch der U-Bahn-Fahrplan wird angepasst.

Ex-Polizist missbraucht seine Stieftochter Der 61-Jährige aus Gauting gibt die mehr als 200 Taten zu und wird zu einer Haftstrafe von vier Jahren und zehn Monaten verurteilt.

MÜNCHEN ERLESEN

UNSER GASTROTIPP

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB