Süddeutsche Zeitung

Newsblog zur IAA in München:Knallgelber Polizei-Ballon überwacht Automesse

  • Mit einem knallgelben Gasballon überwacht die Polizei nachts das Messegelände in München - "zum Schutz der Messe" wie eine Polizeisprecherin sagt.
  • Auf dem Gelände findet bis Sonntag die IAA Mobility statt. Doch nicht nur dort, sondern auch mitten in der Stadt präsentieren etwa 700 Aussteller ihre Neuerungen.
  • Das Publikumsinteresse ist groß. Doch auch Kritiker der Autobranchen-Veranstaltung sind präsent.
  • An der U-Bahnhaltestelle Odeonsplatz sind IAA-Gegner und Polizei aneinandergeraten. Nun kündigen drei Grünen-Landtagsabgeordnete an, die Lage zu beobachten.
  • Eine von den IAA-Veranstaltern geplante Vorzeige-Teststrecke, die sogenannte "Blue Lane", funktioniert nicht wie gedacht. Bislang staut es sich dort eher.

Von Martin Bernstein, Barbara Galaktionow, Joachim Mölter und Lisa Sonnabend

Verfolgen Sie die Ereignisse während der IAA:

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5402462
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.