Nations League:Hofbräuhaus ruft Polizei wegen englischer Fußballfans

Nations League: Das Hofbräuhaus in München

Das Hofbräuhaus in München

(Foto: Stephan Rumpf)

Gut 300 Personen wollen sich am Sonntag so gar nicht benehmen. Zum Länderspiel am Dienstag werden 5000 Engländer erwartet - die Stadt hat dazu bereits Vorkehrungen getroffen.

Von Franz Kotteder

Das Fußballspiel in der Nations League zwischen Deutschland und England findet zwar erst an diesem Dienstagabend statt, gut 300 englische Fußballfans kamen aber schon am Sonntag zum Vorglühen nach München. Gemeinsam feierten sie nach 21 Uhr lautstark im Hofbräuhaus am Platzl, teilweise stark alkoholisiert und auf den Tischen tanzend. Die Angestellten der Gaststätte forderten sie auf, das Lokal zu verlassen.

Als das nichts fruchtete, riefen sie die Polizei. Die kam mit mehreren Streifenwagen und schickte die Engländer weg. 200 von ihnen waren um 23 Uhr jedoch wieder da, diesmal sorgten 40 Einsatzkräfte für Ruhe. Es gab keine strafrechtlich relevanten Vorfälle. Zum Länderspiel werden rund 5000 englische Fans erwartet, die Stadt hat deshalb ein Glasflaschenverbot in der Innenstadt zwischen Karlsplatz und Isartor einschließlich Marienplatz und Viktualienmarkt bis Dienstagnacht um 24 Uhr verhängt.

Zur SZ-Startseite
onsite_teaserM_400x300-MuenchenHeute@2x

Newsletter abonnieren
:München heute

Neues aus München, Freizeit-Tipps und alles, was die Stadt bewegt im kostenlosen Newsletter - von Sonntag bis Freitag. Kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB