bedeckt München 17°
vgwortpixel

München heute:Surfer-Sorgen / Doppelspitze für die SPD

Immer mehr Menschen in München surfen, am Eisbach (im Bild) und in Thalkirchen sorgt das an schönen Tagen für teils lange Wartezeiten - und Unmut in der Szene.

(Foto: Robert Haas)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Im Jahr 1983 hat Walter Strasser, genannt "der Hausmeister vom Eisbach", den Kanal unterhalb der Brücke am Eingang zum Englischen Garten so umgebaut, dass dort auf voller Breite eine Welle entstehen konnte. Entstanden ist die kraftvollste, beste dauerhaft surfbare Flusswelle der Welt. Vielleicht ist sie sogar die am meisten gesurfte Welle überhaupt. Drei weitere Wellen gibt es in der Isar und ihren Kanälen und sie machen München zur unangefochtenen Flusssurf-Hauptstadt der Welt. Was für ein Luxus!

Vor ein paar Wochen bin ich nach langer Pause mal wieder am "Bach" aufs Brett gestiegen, an einem Mittwochabend, von zehn Uhr bis kurz vor Mitternacht. Außer mir war noch ein Dutzend anderer Surfer am Start, im Flutlicht von vier Akkustrahlern. Als ich ging, kamen neue Surfer. Als ich daraufhin über die wachsende Surfszene der Stadt recherchierte, konnte ich ein deutliches Rumoren vernehmen.

Surfen ist unheimlich populär geworden. Zu populär vielleicht? Neulich hat die Interessengemeinschaft Surfen in München den Eisbach verschwinden lassen, hinter Bauzaun und Planen. Lange Gesichter bei Touristen und Einheimischen. Um Druck zu machen für neue Wellen und längere Surfzeiten an der Anfängerwelle in Thalkirchen. Wenn demnächst die Bachauskehr den Eisbachkanal in den letzten Oktoberwochen trocken legt, können vielleicht alle etwas durchschnaufen.

Irgendwie kommt der Eindruck auf, München ist um ein Luxusproblem reicher geworden. Walter Strasser, dem Vater der Eisbachwelle, kann das egal sein. Er soll vor einigen Jahren nach Sardinien ausgewandert sein, um dort Didgeridoos zu bauen.

DER TAG IN MÜNCHEN

Die Rathaus-SPD gibt sich eine Doppelspitze Nachdem Alexander Reissl zur CSU übergelaufen ist, führen nun Verena Dietl und Christian Müller die SPD-Stadtratsfraktion. Damit sortiert sich die Partei auf nahezu historische Weise neu. Zum Artikel

Meningitis-Fall weckt Befürchtung Im Landkreis München ist ein Mädchen an Meningitis erkrankt. Das dortige Gesundheitsamt sieht den Fall isoliert von einer Ansteckungsserie im Raum Ebersberg. Zum Artikel

Messerattacke an der Haustür nur mit Glück überlebt Es klingelt, ein 57-Jähriger öffnet - und wird von einem Fremden mit einem Messer angegriffen. Der unter paranoider Schizophrenie leidende Angreifer wird nun wegen versuchten Totschlags in der Psychiatrie untergebracht. Zum Artikel

MÜNCHEN ZUM OKTOBERFEST

Sechs Alternativen zum Hendl König-Ludwig-Knödel, Erbsenschnitzel oder Schaumtraum - was Sie auf der Wiesn probieren sollten. Zu den Wiesn-Snacks

Eine Blitz-Mass auf den Doc Usain "Lightning" Bolt, Spaß-Sprinter im Ruhestand, gönnt sich ein echtes Wiesnbier, während die Ex-Kollegen bei der WM in Doha schwitzen. Ehemalige Sportler trifft man auf dem Oktoberfest einige. Zur Bildergalerie

Einmal Marilyn sein. Im Dirndl Vor 13 Jahren arbeitete unsere Autorin als Wiesn-Fotografin. Und heute? Findet sie die Vorstellung absurd, dass hier irgendjemand, mag er noch so betrunken sein, ein Passepartout-Foto machen lässt. Bis sie zu einem Stand an der Schaustellerstraße kommt. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Oktoberfest Du übst das Töten - das hört sie immer wieder

Schützin auf der Wiesn

Du übst das Töten - das hört sie immer wieder

Renate Seethalers Leidenschaft ist das Schießen. Ein Sport, der mit Vorurteilen zu kämpfen hat, dem aber auf dem Oktoberfest groß gehuldigt wird. Warum Treffen nichts mit Töten zu tun hat und Frauen darin meistens besser sind als Männer.   Von Kathrin Aldenhoff

Freizeit in München Luise Kinseher, Bayerische Philharmonie und David Hasselhoff

Tipps fürs Wochenende

Luise Kinseher, Bayerische Philharmonie und David Hasselhoff

Unsere Empfehlungen für Freitag, Samstag und Sonntag.   Von Linus Freymark

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Ask Helmut Kopfgrafik Neu

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

© SZ.de/baso