bedeckt München 21°

München heute:E-Scooter in der Stadt / Pride Week im Tierpark

Stark gefragt: Leih-E-Scooter in München.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Von den meisten Menschen dürfte dieser Satz ausgesprochen arrogant klingen - Albert Einstein kann man den Spruch aber wohl zugestehen.

Wenn man sich zurzeit durch Münchens Straßen bewegt, kommt man jedenfalls leicht auf den Gedanken, dass an der Unendlichkeit der menschlichen Dummheit doch so einiges dran sein könnte. Denn: Es wurden E-Scooter auf diese Stadt losgelassen. Aber wahrscheinlich sind das Problem nicht die E-Scooter selbst, sondern viel mehr die Menschen, die sie fahren.

24 betrunkene Fahrer hat die Polizei innerhalb von 24 Stunden festgesetzt. Und die kurze Zeit, in der die Roller zugelassen sind, hat ausgereicht, um eine ganze Palette einprägsamer Erinnerungen zu produzieren. Der Junge, der auf der vielbefahrenen, zweispurigen Einbahnstraße aus einer Autoreihe platzt und in die falsche Richtung davon saust, jedem Hupen und Ausweichmanöver zum Trotz. Die zwei Jungs, die gemeinsam auf einem Roller gegen eine Ampel fahren, oder muss man es schon fallen nennen? Oder die drei Männer, die unverhofft von hinten auf dem Bürgersteig angebraust kommen und eine Frau mit Kinderwagen nur knapp nicht ummähen. Man könnte jetzt etwas über die Verkehrstüchtigkeit von Männlein und Weiblein schreiben, aber das ist eher müßig.

Stattdessen: Ein Selbstversuch mit so einem Roller. Mein Kollege Tom Soyer hat sich auf so einen E-Scooter gewagt. Besonders überzeugt war er nicht. Aber einen Überblick über die verschiedenen Anbieter in der Stadt hat er trotzdem noch erstellt.

DER TAG IN MÜNCHEN

Bauprojekte: Münchner Brückenjahre Seit Jahren sinniert die Stadtverwaltung darüber, wie sie am besten 123 Querungen für Fußgänger und Radfahrer neu baut oder saniert. Nun wurde eine Liste mit 46 Vorhaben beschlossen, die nacheinander abgearbeitet werden sollen - kein einfaches Vorhaben. Zum Artikel

Pride Week im Tierpark Hellabrunn Homosexualität ist im Tierreich ganz normal. Das zeigen abendliche Sonderführungen im Münchner Zoo anlässlich des Christopher Street Days. Zum Artikel

Rechtsextremistische Gruppierung: "Wodans Erben" provozieren auf dem Jakobsplatz Eine Gruppe von etwa zehn Personen ist vor der Synagoge aufgetreten. Die Polizei kontrollierte die Teilnehmer und setzt auch weiterhin auf ihre Linie: Jeder Einzelfall wird geprüft. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Schule in München "Ich schaffe das"

Integration

"Ich schaffe das"

Fatima Navai floh vor vier Jahren aus Afghanistan nach Deutschland. Sie lernte hier die Sprache, machte nach einem Jahr den Quali. Jetzt hat sie ihr Abitur mit der Note 1,2 bestanden.   Von Martina Scherf

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Ask Helmut Kopfgrafik Neu
  • Ask Helmut Die große Reise | 09.08. Kino, Mond & Sterne

    Eine der erfolgreichsten Live-Reportagen der letzten Jahre: Susanne Bemsel und Daniel Snaiders nehmen die Zuschauer samt Dia- und Filmshow mit auf ihren Trip um die Welt.

  • Ask Helmut Chris May | 09.08. Alte Utting

    Er stammt zwar aus Österreich, ist aber im Blues, Folk und Country beheimatet - von melodischen Balladen über Mundharmonika-Sets. Mit dem Schlagzeuger Michael Broeckl ergibt das den perfekten Klangteppich für einen lauschigen Freitagabend.

  • Ask Helmut Jefta van Dinther "Dark Field Analysis" | 09.08. Muffathalle

    Den Choreograf zeichnet sein rigoros körperlicher Ansatz aus. Seine Performances drehen sich um Wahrnehmung, Illusion, das Sichtbare und Unsichtbare, Dunkelheit, Affekte, Stimmen und Bilder.

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg