bedeckt München 18°
vgwortpixel

München heute:Wenn in der Stadt plötzlich Bananen wachsen / Kritik am NSU-Prozess

Die exotischen Blüten im Garten wachsen und wachsen.

(Foto: Catherina Hess)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Wenn ich an Pflanzen denke, dann tauchen als allererstes noch immer Kindheitserinnerungen vor meinem inneren Auge auf. Die große Eiche, die früher im Garten stand. "Mein Freund, der Baum" hat die Sängerin Alexandra 1968 eine solche Erinnerung genannt und ein Lied jenem Baum gewidmet, zu dem sie mit ihren Kindersorgen kam und bei dem sie sich geborgen fühlte. Und bei mir tauchen Erinnerungen an Winterurlaube und Langlauftouren durch Wälder auf, an Schnee, der auf Kiefern und Fichten fällt.

Aber Zeiten ändern sich - was für eine abgedroschene Phrase - , wir uns mit ihnen und das Klima sich bekanntlich auch. Auf einmal sprießen auf den Münchner Balkonen Blätter und Blüten von exotischer Schönheit. Das bringen die trockenen Sommer mit sich. Nur setzen sie auch den Wäldern zu und es heißt: "Die Fichte hat keine Zukunft mehr."

Und nun? Sind die Kindheitserinnerungen der Zukunft Bananenstauden in Bogenhausen? Wie kommen Münchner plötzlich auf die Idee, sich in dieser Stadt mit ihren oft eisigen Januarwochen einen tropischen oder zumindest mediterran-tropischen Garten anzulegen? Mein Kollege Stefan Ulrich hat ein paar Antworten auf diese Frage (SZ-Plus). Gefunden hat er sie in einem solchen Garten - angepflanzt und aufgestellt aus Lust an der Vielfalt und wegen der naiven Sehnsucht nach den Tropen, die sich nicht nur dieser Gärtner als das verlorene Paradies vorstellt.

DER TAG IN MÜNCHEN

"Wir sind in einer Phase, in der es kippen kann" Beobachter des NSU-Prozesses üben ein Jahr nach dessen Ende Kritik: Die Justiz sei zu zaghaft und ermutige so Neonazis - auch in München. Zum Artikel

Zweite Stammstrecke braucht dritte Röhre Zusätzlich zu den zwei Tunneln für die Züge will die Bahn einen Flucht- und Rettungsweg graben. Damit weicht sie drastisch von ihren Plänen ab. Zum Artikel

Auf Parkplätzen stehen diesen Sommer Terrassen Für zwei Monate gibt es nun im Westend am Straßenrand drei Fläzflächen. Sollten die Münchner das Angebot annehmen, könnten es bald mehr werden. Zum Artikel

Attacke im Aufzug: "Mein Major macht so was nicht" Ein 63-Jähriger soll seiner Ex-Partnerin ein Messer in den Rücken gerammt haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Mord vor, doch die Frau nimmt ihn in Schutz. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Kultur in München Vom Hardcore zum Schlager

Musikbusiness

Vom Hardcore zum Schlager

Florian Schanze spielte in einer der besten Punkbands von L.A. Dann kehrte er nach München zurück - und ist jetzt Schlagzeuger von Vanessa Mai. Wie passt das zusammen?   Von Michael Bremmer

Archäologie und Menschheitsgeschichte Klischees von vorgestern

Steinzeit

Klischees von vorgestern

In der Steinzeit waren die Aufgaben noch klar verteilt: Der Mann jagt Mammuts, die Frau kümmert sich um den Nachwuchs. Aber das stimmt so nicht, sagt Brigitte Röder. Die Prähistorikerin forscht zu Genderfragen in der Urgeschichte.   Interview von Martin Bernstein

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Ask Helmut Kopfgrafik Neu

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg