bedeckt München 25°

München heute:Mit Juicern auf der Suche nach Elektrorollern / MVG plant Bahnsteigtüren

E-Scooter in München, 2019

3000 Roller gibt es in München von insgesamt vier Anbietern: Tier, Lime, Voi und Circ.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

3000 Leih-Elektroroller stehen in München, auf Gehwegen, in Parks, manchmal hängen sie auch in Bäumen oder liegen in der Isar. Genutzt werden sie von Touristen oder Pendlern oder anderen, die lieber kurz stehen als lange laufen wollen, oft bis der Akku leer ist. Dann kümmern sich die Juicer um die Elektroroller.

Juicer, das sind moderne Großstadtjäger. Sie sammeln die Roller ein und sorgen dafür, dass diese am nächsten Morgen aufgeladen die Gehwege in der Innenstadt säumen. Mit Sprintern fahren sie durch ein dunkles, fast einsames München. Ausgerüstet mit einem Handy, das ihnen zeigt, wo der nächste Elektroroller steht. Was auch mal in einer Wohnung sein kann.

Meine Kollegin Elisa Schwarz hat einen Juicer begleitet. Er erzählt von einem praktischen und flexiblen Nebenjob. Von Arbeitgebern, die ihn tracken und anrufen, wenn er zu lange an einem Ort parkt. Vom Kampf mit anderen Juicern um leere Elektroroller. Und immer wieder sagt er einen Satz: "Da irgendwo müsste er sein."

DER TAG IN MÜNCHEN

MVG plant Bahnsteigtüren für U-Bahnen In einem Pilotprojekt am Olympiazentrum werden die Türen von 2023 an getestet, erst in den Jahren danach könnten alle 100 Münchner U-Bahnhöfe ausgestattet werden. Das Ziel: pünktlicher und sicherer unterwegs sein. Zum Artikel

Razzia in der Fußball-Arena Nach dem Audi-Cup rückt der Zoll im Stadion an: Bei fast 200 Ordnern gibt es Probleme - etwa wegen des Verdachts auf Schwarzarbeit. Zum Artikel

Mordversuch in 18 Sekunden Ein 64-Jähriger hatte seiner Ex-Freundin in einem Aufzug ein Messer in den Rücken gerammt. Nun verurteilt ihn das Gericht zu einer elfjährigen Haftstrafe. Zum Artikel

Laue Sommernächte mit feinem Fisch und außergewöhnlicher Aussicht Auf der Dachterrasse des Werk 3 hat das Kull Rooftop Pop-up eröffnet - mit Blick auf grasende Schafe und Riesenrad. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Ask Helmut Kopfgrafik Neu

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

© SZ.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite