München heute Besucheransturm vor Schließung der Neuen Pinakothek / In München wird zu wenig Plastik gesammelt

Am 31. Dezember 2018 wird die Neue Pinakothek für voraussichtlich sechs Jahre schließen.

(Foto: Robert Haas)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Von Evelyn Vogel

Am 31. Dezember wird die Neue Pinakothek in München wegen der dringend notwendigen Generalsanierung für voraussichtlich sechs Jahre schließen. Einige ausgewählte Werke werden in dieser Zeit in anderen Häusern der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen gezeigt. Dennoch warteten in den vergangenen Tagen täglich bis zu 3000 Besucher mitunter mehr als eine Stunde auf Einlass, um das Museum noch einmal als Gesamtkunstwerk zu erleben.

Darunter waren Kunstliebhaber aus München und der näheren Umgebung, die schon oft in der Neuen Pinakothek waren, aber noch einmal einen letzten Blick auf "ihre Lieblinge" werfen wollten. Es kamen aber auch viele Besucher aus dem In- und Ausland, die nun zum ersten Mal durch das Museum voller Meisterwerke des 19. Jahrhunderts schlenderten.

Ob das Museum wirklich pünktlich zu Beginn des Jahres 2025 wieder eröffnen kann? Da sind einige Besucher angesichts der undichten Dächer und der Asbestfunde skeptisch. Einhellige Begeisterung herrscht allerdings bezüglich der Qualität der Kunst. Einige schwärmen für die Goyas, andere nehmen von Spitzweg und Caspar David Friedrich Abschied. Und wieder andere entdecken den Zauber der Impressionisten und Pointillisten.

Welche meine "Lieblinge" in der Neuen Pinakothek sind? Ich bewundere die leuchtend-weiten Landschaften, die Carl Rottmann auf die Leinwand bannte, und in denen ich mich endlos verlieren könnte.

Das Wetter: Die Wolken am Himmel lassen die Sonne gelegentlich durch, maximal drei Grad.

Der Tag in München

So könnte eine City-Maut aussehen Forscher der Bundeswehr-Uni empfehlen Gebühren für Autofahrer wie in London, um Staus und Schadstoffe in den Griff zu bekommen. Zum Artikel

In München wird zu wenig Plastik gesammelt Im Schnitt sammelt jeder Bayer 20 Kilo Plastik im Jahr, in Münchnen sind es dagegen nur fünf Kilogramm. Das könnte bald zum Problem werden Zum Artikel

Eine Domina versetzt man besser nicht Allgemeine Geschäftsbedingungen gibt es auch bei Prostituierten. Ein Kunde, der nicht zum Termin kam, sollte sich deshalb vor Gericht verantworten. Dumm nur, dass der Falsche beschuldigt wurde. Zum Artikel

Lilienthal wird für Aufruf zur "Ausgehetzt"-Demo nicht bestraft Kunstfreiheit schlägt Neutralitätsgebot: Der Intendant der Kammerspiele muss keine dienstrechtlichen Konsequenzen fürchten. Zum Artikel

Politik in München "Einfach mal den Mund halten, wenn Frauen was sagen"

Serie: Frauen machen Politik

"Einfach mal den Mund halten, wenn Frauen was sagen"

Sabine Csampai war Vorreiterin, Jamila Schäfer ist Nachwuchshoffnung bei den Grünen: Ein Gespräch über den Altherrenklub Politik und weibliche Solidarität.   Interview von Anna Hoben und Silke Lode

Freizeit in München und Bayern Die schönsten Spaziergänge rund um München Bilder

Ausflugstipps

Die schönsten Spaziergänge rund um München

Wandern auf Panzertrassen, Tiere entdecken im Moor oder Vögel beobachten am Ammersee: Diese neun Strecken sind perfekt für einen Ausflug zum Jahresende.

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Ask Helmut Kopfgrafik Neu

Währenddessen in...

Pfarrkirchen: Das Aus für das "Bogaloo" Dass man jungen Leuten auf dem Land etwas bieten soll, darüber sind sich alle einig. Dennoch muss der Musikclub "Bogaloo" in Pfarrkirchen weichen. Ein großer Verlust für die bayerische Popszene. Zum Artikel

Neues aus den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

Haben Sie Anregungen? Kontaktieren Sie uns unter muenchen-online@sz.de