bedeckt München 17°
vgwortpixel

München heute:Badeflöße für Isar / Umbau des Stadtmuseums

Johannes Titze (oben re.), Ulrike Bührlen, Veit Hesse und Benjamin David (vorn) setzen sich für ein Flussbad in der Isar ein.

(Foto: Stephan Rumpf)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Die Sonne scheint und die Temperaturen steigen: Bis zu 40 Grad sollen es in dieser Woche in Bayern werden, prognostiziert der Deutsche Wetterdienst. Da wundert es kaum, dass sich die Münchner ins Kühle flüchten - unter die großen Bäume im Englischen Garten oder mit einem kalten Getränk in den Biergarten.

Die ultimative Erfrischung, das wäre aber ein Sprung in die Isar. Nicht nur mal kurz die Füße eintauchen, sondern sich richtig im kalten Wasser treiben lassen. Bislang ist das an den meisten Stellen verboten. Seit Jahren diskutiert die Stadt schon darüber, ein Flussbad einzurichten. Lange ging es kaum voran - auch weil ein Gutachten für den Bau 36 Millionen Euro veranschlagte.

Nun will der Stadtrat über einen weit günstigeren Vorschlag vom Verein Isarlust abstimmen. Dessen Mitglieder schlagen vor, schwimmende Badeflöße ins Wasser zu lassen. Badende sollen dann über Treppen auf die Plattformen gelangen und sich von einem Floß zum nächsten treiben lassen können. Wenn der Stadtrat am Mittwoch grünes Licht gibt, könnte es schon bald ein kleines Flussbad in München geben, berichtet SZ-Redakteur Thomas Anlauf.

DER TAG IN MÜNCHEN

Ein neuer Blick auf München Das Stadtmuseum am Jakobsplatz soll für mehr als 200 Millionen Euro umgebaut werden. Dafür muss das Haus wohl für siebeneinhalb Jahre schließen. Zum Artikel

Katholischer Bauträger erhöht Mieten nicht mehr Das Katholische Siedlungswerk will drei Jahre lang seine Preise stabil halten. Das betrifft etwa 3000 Wohnungen im Großraum München. Zum Artikel

Begleithunde dürfen nicht mit ins Theater Nach einem geplatzten Musical-Besuch klagt eine behinderte Frau gegen ein Münchner Theater. Doch die Richter konnten keine Diskriminierung erkennen. Zum Artikel

Polizei verhaftet Stalkerin Die Frau hatte einem Münchner seit über zwei Jahren nachgestellt. Am Samstagmorgen drang sie in seine Wohnung ein und küsste den Mann, während er schlief. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Ask Helmut Kopfgrafik Neu

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

© SZ.de/cck

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite