München:Leichenfund in Haar: Polizei ermittelt nach mutmaßlichem Tötungsdelikt

Die tote Frau wurde in einer Tonne in einem Keller gefunden. Die Obduktion ergab, dass sie durch Verletzungen mit einem spitzen Gegenstand starb

In Haar ist Donnerstagnacht eine verweste Frauenleiche gefunden worden. Am Abend wurde die Polizei per Notruf darüber informiert, dass in einer Tonne im Keller eines nicht leerstehenden Gebäudes eine tote Person liegt. Um wen es sich bei der Toten handelt, ist bislang noch unklar, wie die Polizei mitteilte. Sie geht von einem Tötungsdelikt aus.

Die Obduktion im Münchner Institut für Rechtsmedizin am Freitagmorgen habe ergeben, dass es sich um eine erwachsene, weibliche Person handele. Gestorben sei sie nach dem bisherigen Erkenntnisstand an Verletzungen durch Gewalteinwirkung mit einem spitzen Gegenstand.

Nähere Informationen, etwa zur Auffindesituation oder der Art des Gebäudes, wollte die Polizei am Freitag nicht bekannt geben. Die Ermittlungen der Mordkommission stünden noch ganz am Anfang, erklärte ein Polizeisprecher. Auch wolle man kein Täterwissen preisgeben.

Zur SZ-Startseite
onsite_teaserM_400x300-MuenchenHeute@2x

Newsletter abonnieren
:München heute

Neues aus München, Freizeit-Tipps und alles, was die Stadt bewegt im kostenlosen Newsletter - von Sonntag bis Freitag. Kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB