bedeckt München 26°

Fotoreihe:Mein Körper gehört mir

"Kein Zugriff", steht auf dem Dekolleté von Marlene Mercedes Reiser. Ihre Fotoreihe transportiert unmissverständliche Botschaften.

(Foto: Valentin Plank)

Marlene Mercedes Reiser, 26, wurde von einem fremden Mann im Englischen Garten überfallen. Erst hatte sie Zweifel, die Polizei zu rufen. Jetzt wird sie laut - und kämpft gegen die Sexualisierung der Frau.

Von Sabrina Ahm

Die rote Schrift hebt sich ab von ihrer nackten Haut. "Sexualisiert" steht auf ihrem Rücken. Eine weitere Botschaft: "Nicht schuldig", wieder auf ihrem Rücken. Auf ihrem Dekolleté steht: "Kein Zugriff". Marlene Mercedes Reiser, 26, hat sich mit roter Farbe diese Botschaften auf ihren Körper geschrieben. Sie will auf die Sexualisierung des weiblichen Körpers aufmerksam machen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus - Sitzung bayerischer Landtag
AfD im Bayerischen Landtag
Der unbekannte Fraktionschef
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Heinz Strunk
Heinz Strunk
"Manchmal kam ich vor heller Angst nicht aus dem Bett"
Niedersachsen
Baby, ich bin gleich bei dir
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB