Start der Bewerbungsrunde:Zwischenmieter für den Gasteig gesucht

Kulturzentrum Gasteig wird saniert

Maximal drei Hauptmieter sollen auf Wunsch der Stadt zur Zwischenmiete in den Gasteig einziehen - die dürfen aber untervermieten.

(Foto: dpa)

Künstlerinnen und Kreative, die freie Szene und soziale Initiativen sollen mit ihren Projekten bis Ende 2023 den Gasteig übernehmen. Die Stadt sucht allerdings höchstens drei Hauptnutzer.

Es ist Europas wohl größtes Zwischennutzungsprojekt, und es soll am 15. Oktober starten. Dann sollen Künstlerinnen und Kreative, die freie Szene und soziale Initiativen mit ihren Projekten bis Ende 2023 den Gasteig übernehmen können, bevor dort frühestens 2024 die Sanierung beginnt. Teil des Konzepts ist nun auch die Philharmonie - ob das städtische Impfzentrum in den Foyers weiterbetrieben werden kann oder umziehen muss, wird noch geprüft. Interessenten können ihre Bewerbung bis 27. Juli an zwischennutzung@gasteig.de schicken. Gesucht werden höchstens drei Hauptzwischennutzer, die kleinere Flächen untervermieten können. Die Auswahl trifft eine Jury mit Vertretern der Stadt, des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft und der Gasteig München GmbH. Mehr Informationen gibt es unter www.gasteig.de.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKulturreferent Biebl
:"Ich bin einerseits neugierig und andererseits unglaublich hartnäckig"

Anton Biebl über die erste Hälfte seiner Amtszeit, die Gergiev-Nachfolge und über die größte Münchner Kulturbaustelle, den Gasteig.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB