bedeckt München
vgwortpixel

Fußball-EM 2020:"Wir wollen, dass sie helfen wollen"

Skillzy, das offizielle Maskottchen der Fußball-EM 2020.

Ein Trickser im blauen Trikot: Skillzy, das offizielle EM-Maskottchen.

(Foto: dpa)
  • 2500 Menschen haben sich für die Fußball-Europameisterschaft 2020 am Spielort München als freiwillige Helfer beworben - nur 1000 werden benötigt.
  • Das Casting dauert noch einen guten Monat, bis Ende Januar soll das Team dann stehen.
  • Für die Volunteers wird im Stadion kein Platz sein, das Spiel werden auch sie höchstens an Bildschirmen verfolgen können.

Es klingt ein wenig absurd: Der Manager eines weltbekannten Automobilkonzerns hilft Zuschauern eines Fußballspiels beim Betreten des Stadions; später zeigt dann der Geschäftsführer eines großen Tourismusverbandes den Anhängern, wo die nächstgelegene Toilette ist. Absurd? Keineswegs. Unter den zweieinhalbtausend Bewerbern, die bei der Fußball-Europameisterschaft 2020 am deutschen Spielort München einen reibungslosen Ablauf gewährleisten wollen, sind auch überraschende.

Für Corinna Mergner und ihre Mannschaft sind Kandidaten wie die genannten allerdings nicht ungewöhnlich. Mergner ist die "Volunteer-Managerin" für München, sie und 24 Mitarbeiter sind vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) beauftragt, aus der Vielzahl der Kandidaten die am Ende benötigten tausend herauszufiltern. "Ein Spiegelbild der Gesellschaft", sagt sie, seien all die Menschen, die im kommenden Sommer als freiwillige Helfer, als Volunteer also, "Teil eines großen Ganzen" sein wollen.

Fußball-EM Bierhoff sucht ein Campo Bayern
EM 2020

Bierhoff sucht ein Campo Bayern

Bei der EM 2020 spielt die DFB-Elf zwei Vorrundenpartien in München. Deswegen haben sich die Verantwortlichen schon ein paar idyllische Quartiere in Bayern angesehen.   Von Matthias Köpf

"Ich bin total begeistert davon, wie das Programm anläuft, wie es angenommen wird und wie viele Bewerbungen eingegangen sind", sagt Celia Sasic. Die ehemalige Nationalspielerin ist Volunteer Ambassador, also Botschafterin für München. Dort sind in der Tat auch jede Menge Bewerbungen aus dem Ausland angekommen für eine Vielzahl an Tätigkeiten. Die allermeisten der Volunteers, etwa 850, werden freilich für die vier Spiele benötigt: vor und im Stadion in Fröttmaning, als geduldige Helfer für die Besucher.

Bewerbungsschluss war bereits im Juli, das Casting dauert noch einen guten Monat, und bis Ende Januar soll das Team dann stehen. Sasic berichtet, sie habe "einige Bewerbungsgespräche begleitet" und sich mit den Volunteers vor Ort ausgetauscht, "um aus erster Hand zu erfahren, was die Beweggründe und die Motivation sind". Die Antworten klingen allerdings alle irgendwie ähnlich: Ich will helfen, ich will München repräsentieren, wahlweise auch Deutschland, ich will einfach dabei sein und die Atmosphäre erleben.

Über einen ebenfalls möglichen Beweggrund, der allerdings ein großer Irrtum ist, werden die Bewerber gleich aufgeklärt: "Es gibt schon den einen oder anderen, der kommt und denkt, da steh ich unten am Spielfeldrand und darf den Spielern ganz nah sein", berichtet Mergner. Darauf sollte niemand hoffen: Für die Volunteers wird im Stadion kein Platz sein, das Spiel werden auch sie höchstens an Bildschirmen verfolgen können. Sie sollen den Zuschauern helfen und keine Zuschauer sein.

So viel Selbstlosigkeit ist nicht jedermanns Sache. Und doch, das zeigt die Erfahrung vergangener Großveranstaltungen, sind viele auswärtige Volunteers sogar liebend gerne bereit, sich für die Dauer ihres Einsatzes ein Hotelzimmer zu leisten. Von den EM-Organisatoren gibt es ansonsten nur eine mehrteilige hochwertige "Arbeitskleidung", ein Ticket für den Nahverkehr und an Einsatztagen zudem Vollverpflegung. "Wir wollen", sagt Mergner über die Kandidaten, "dass sie helfen wollen." Selbstverständlich wird darauf geachtet, dass es Leute in Reserve gibt, falls Volunteers krank werden oder anderweitig ausfallen. Es kommt, auch das zeigt die Erfahrung, schon mal vor, dass akzeptierte Bewerber ihre Akkreditierung und ihre Einsatzkleidung abholen - und dann plötzlich nicht mehr zu Verfügung stehen.

Politik in München So viel kostet München die Fußball-EM 2020

Budget

So viel kostet München die Fußball-EM 2020

Vier Spiele werden bei der Europameisterschaft in der Arena in Fröttmaning ausgetragen. Dafür muss die Stadt einen Millionenbetrag bereitstellen.   Von Florian Fuchs