bedeckt München 26°

Vor EM-Spiel:Brand in der Arena in Fröttmaning

Munich Previews - UEFA Euro 2020

Die Allianz-Arena vor dem ersten München-Spiel bei der Fußball-EM.

(Foto: Getty Images)

Die schlechte Nachricht: In einem Technikraum brach Feuer aus. Die gute: Das erste EM-Spiel in München ist dadurch nicht gefährdet.

In der Arena in Fröttmaning ist am Montagmorgen eine Elektroverteilung in Brand geraten. Das erste EM-Spiel in München wird davon aber nicht beeinträchtigt.

Um 4.48 Uhr löste die automatische Brandmeldeanlage aus. Die Integrierte Leitstelle alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Ein Technikraum war stark verraucht, die Feuerwehrleute betraten ihn mit Atemschutz und sahen, dass die Elektroverteilung brannte. Mit einem CO₂-Löscher wurde der Brand erstickt.

Der Rauch hatte sich durch die Kabeldurchführungen bereits in weitere Technikräume ausgebreitet. Bis acht Uhr morgens mussten sie daher gelüftet werden.

Der Sachschaden kann von der Feuerwehr derzeit nicht beziffert werden. Durch die Brandfrüherkennung der Meldeanlage und die schnell eingeleiteten Löschmaßnahmen konnte das Feuer auf die Elektroverteilung beschränkt werden.

Nach Rücksprache mit einem Verantwortlichen der Fröttmaninger Arena gibt es keine Auswirkungen auf den kommenden Spieltag der Europameisterschaft.

© SZ/van
Zur SZ-Startseite
EM-Spielort München - Vorbereitungen

SZ PlusFußball in München
:"Es wird sicher nicht so, wie wir es vom Sommermärchen 2006 kennen"

14 500 Fans werden am Dienstag im Stadion sein, wenn das Spiel Deutschland gegen Frankreich angepfiffen wird. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter über das lange Ringen um Zuschauer, Druck von Seiten der Uefa und die Angst vor der Eskalation.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB