Großen Jubel erntete auf dem Königsplatz der Kabarettist Claus von Wagner für seine Rede. Ein Auszug: "Satire arbeitet mit Übertreibung. Aber was soll ich hier noch dazu erfinden? Die politische Welt übertreibt dermaßen, ich bin kurz vor der Arbeitslosigkeit! (...) Sie sagen, sie wollen individuelle Mobilität teurer machen - und erhöhen die Pendlerpauschale. (...) Sie sagen, sie erhöhen die Steuern auf Flugreisen - und sie investieren das Geld in Regionalflughäfen. (...) Sie sprechen von Klimareligion, wenn man wissenschaftliche Fakten nennt - und hoffen auf die unsichtbare Hand des Marktes! Ich rufe hiermit den Satirenotstand aus!"

Bild: Robert Haas 29. November 2019, 15:082019-11-29 15:08:17 © SZ.de/amm