bedeckt München 21°

Freibäder in München:Stadtwerke passen Online-Buchungssystem an

Einer der wenigen Glücklichen: ein Badegast im Schyrenbad.

(Foto: Yoav Kedem)

Nach Protesten vieler Badegäste werden die Kontingente nun nicht mehr um Mitternacht, sondern mittags freigeschaltet. Zudem gibt es von kommender Woche an in drei Bädern Slots für Frühschwimmer.

Nach dem Frust vieler Badegäste über das Reservierungssystem für die Freibäder haben die Stadtwerke München (SWM) nun reagiert: Seit Freitag werden die Kontingente für den nächstmöglich buchbaren Tag nicht mehr um Mitternacht freigeschaltet, sondern um die Mittagszeit. Aufgrund der hohen Nachfrage mussten Eltern und Badefans bislang nachts vor dem Computer sitzen und auf die Freischaltung warten.

Zudem werden von kommender Woche an Frühschwimmer-Slots im Schyren-, Prinzregenten- und Dantebad eingeführt, um mehr Menschen den Besuch im Freibad zu ermöglichen. Bislang waren lediglich Buchungen für ganze Tage notwendig, wodurch die Bäder nicht gänzlich ausgelastet waren, online aber als ausgebucht angezeigt wurden.

© SZ vom 19.06.2021 / LFR/lfr
Zur SZ-Startseite

Kritik am Ticketsystem
:Leere Freibäder, großer Frust

Nach Protesten kündigen die Stadtwerke an, das Online-Buchungssystem für Badegäste zu verbessern. Den Parteien im Rathaus geht das nicht weit genug, die CSU fordert eine Lockerung der Corona-Vorschriften.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB