bedeckt München

Fotografie:Die Wohnungen der Biss-Verkäufer

Der Fotograf Rainer Viertlböck hat Verkäufer der Straßenzeitung Biss in ihren Wohnungen besucht - das sind seine Bilder.

7 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 7

Rainer Viertlböck will seine Aufnahmen nicht als "Blick von unten", sondern als "Blick unter die Oberfläche" verstanden wissen.

-

Quelle: SZ

2 / 7

Die Fotos zeigen nur die Wohnungen, nicht ihre Bewohner - Viertlböck will so deren Würde bewahren.

-

Quelle: SZ

3 / 7

Viele der Biss-Verkäufer lebten, so Viertlböck, "oberhalb der Obdachlosigkeit". Aber auch das ist oft am Rande des Existenzminimums.

-

Quelle: SZ

4 / 7

In manchen der Wohnungen stehen schöne, stilvolle Möbel - in anderen dagegen sehen die Einrichtungsgegenstände aus, als kämen sie vom Sperrmüll.

-

Quelle: SZ

5 / 7

Manchmal muss improvisiert werden, um alle Möbelstücke unterzukriegen.

-

Quelle: SZ

6 / 7

Viertlböck fotografierte die Wohnungen mit der gleichen Großformatkamera und widmete diesen Räumen die gleiche Sorgfalt wie beispielsweise der Architektur.

-

Quelle: SZ

7 / 7

Manchmal erweckt das den Eindruck, als würde man gerade selbst die Wohnung betreten.

© SZ.de/lfr
Zur SZ-Startseite