Berufswechsel:"Ich bleibe bei Ihnen, bis Sie im OP sind"

Stewardess Kathrin  Wernera rbeitet jetzt als Krankenschwester.

Ihre Uniform als Stewardess hat Kathrin Werner abgelegt - zumindest vorübergehend.

(Foto: Catherina Hess)

Kathrin Werner weiß, wie man Ängste lindert. Sie war Krankenpflegerin, bevor sie als Stewardess zur Lufthansa wechselte - und wollte nie zurück. Doch dann kam Corona.

Von Julia Huber

Kathrin Werner hat so eine Angewohnheit. Wenn sie einen Menschen sieht, fragt sie sich immer, was er sich wohl wünscht. Ob er jetzt gern Radio hören würde. Ob er Milch in seinen Kaffee möchte. Ob sein Haar vielleicht nicht so sitzt, wie es ihm lieb wäre. Oft liegt sie richtig. Sie sagt: "Irgendwie kriegt man nen Blick dafür."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Außerordentlicher Bundesparteitag der FDP
Liberale
Wer regieren will, braucht Fantasie
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
Paar während eines Sonnenuntergangs am Strand
Covid-19
Warum eine Ansteckung bald sinnvoll sein könnte
Tankstelle
Tankstelle
Kein falsches Wort
Anna Wilken
Kinderwunsch
"Da schwingt immer mit: Ich bin selbst schuld"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB