Harlaching:Nachbarn löschen Flammen mit Gartenschlauch

Mit Gartenschläuchen haben zwei Männer versucht, einen Brand in Harlaching zu löschen. Wie Feuerwehr und Polizei berichten, gerieten am Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr auf einer Terrasse an der Steingadener Straße Gartenmöbel in Brand. Zwei Nachbarn rückten daraufhin mit Gartenschläuchen an. Die Bewohnerin flüchtete aus ihrer Wohnung und wählte den Notruf. Als die Feuerwehr eintraf, waren die Flammen bereits von den Nachbarn gelöscht, doch über die Wärmedämmfassade breitete sich der Brand auf einer Breite von eineinhalb Metern über die gesamte Gebäudehöhe aus, Fenster barsten. Weil im Haus Wohnungstüren offen standen, breitete sich der Rauch aus. Direkt durchs Feuer, das einen Schaden von rund 50 000 Euro verursachte, kam niemand zu Schaden. Leicht verletzt hat sich aber einer der hilfsbereiten Nachbarn. Er stolperte über einen Gartenschlauch. Wie die Gartenmöbel in Brand gerieten, ermittelt die Polizei.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB