Event:Anarchisch bewegt

Lesezeit: 1 min

Event: Musikalisch und politisch umtriebig sind "Banda Comunale" aus Dresden.

Musikalisch und politisch umtriebig sind "Banda Comunale" aus Dresden.

(Foto: Moritz Schlieb)

Das fünftägige Festival Casino Furioso bringt vom südafrikanischen Hip-Hop bis zur Klassik eine Vielfalt an Musikstilen und Akteuren in München zusammen.

Von Jürgen Moises

Im Jahr 2019 wurden Santrofi auf europäischen Festivalbühnen gefeiert. Dann kam Corona, und das Touren wurde für die achtköpfige Band aus der ghanaischen Hauptstadt Accra so gut wie unmöglich. Untätig waren die Musiker aber nicht, die für die Wiederbelebung des Highlife stehen. Eines Stils, der in den Sechzigern in Ghana entstand und mit seiner luftigen Mischung aus afrikanischer Folklore, Jazz und Call-and-Response-Gesang als ein Vorläufer des Afrobeat gilt. So nahmen Santrofi 2020 für das Münchner Label Outhere Records ihr Debüt "Alewa" auf, das sie nun endlich auch am 25. Mai in den Kammerspielen und am Tag darauf beim Casino Furioso Festival im Import Export vorstellen können. Begleitet werden Santrofi dabei von der Highlife-Legende A.K. Yeboah, der zum ersten Mal in Deutschland spielt, und Yaw Tog aus der aktuellen Ghanaischen Afrobeat-Szene.

Anarchischen und politischen Hip-Hop-Sound aus Südafrika, den bringt wiederum am 25. Mai im Import Export das Kollektiv Soundz Of The South auf die Bühne. Es zeigt damit eine weitere Facette afrikanischer Musik, die beim fünftägigen Casino Furioso Festival einen kleinen Schwerpunkt bildet. Afrofunk und Balkanbrass verbindet die Banda Comunale, die aus Dresden stammt. Die umtriebige Bigband tritt am 27. Mai in der Villa Casino am Nordbad auf, welche der hinter dem Import Export stehende Kunstzentrat e.V. ebenfalls und das zum ersten Mal bespielt. Die Verbindung zwischen beiden Orten wird durch musikalische Umzüge hergestellt.

Auch sonst geht es bei diesem Festival viel ums Brückenbauen, und darum, mit der Villa Casino oder auch dem Trikont-Label oder dem Geiger Immanuel Drißner als Mitinitiator verschiedene Akteure in München zu verbinden. Musikalisch will man ebenfalls möglichst viele Facetten bieten. So gibt es etwa mit Evripidis and His Tragedies aus Spanien auch dunkelhumorige Popsongs und mit P.D.O.A. Performance-Punk-Pop aus Berlin zu hören (beide 27.5.) , das Münchner Ogaro Ensemble spielt Lieder aus dem östlichen Mittelmeerraum (28.5.) und am Sonntagmorgen findet in der Villa Casino eine Klassik-Matinee statt. Danach folgt ein Kinder- und Familienkonzert mit dem Café Unterzucker sowie noch weiteres Kinderprogramm.

Casino Furioso Festival, Mi., 25. bis 29. Mai, Import Export/Villa Casino, Schwere-Reiter-Str. 2/Winzererstr. 41, Programm und Tickets unter import-export.cc

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB