UrlaubszeitDie weite Welt in München entdecken

Gondelfahren vor Schloss Nymphenburg, Sonnenbaden am Flaucher und Kängurus im Tierpark Hellabrunn beobachten - wer muss da schon nach Venedig, an die Copacabana oder nach Australien fliegen?

Von Karl Forster

Wer etwa Angst hat vor einer Gondelfahrt durch Venedigs Kanal der Giudecca, weil da die Vaporettos durchfetzen und solche Wellen werfen, dass einem schlecht wird, der kann sich von Gondoliere Maximilian Koch vor Schloss Nymphenburg über den Mittelkanal schippern lassen. Das wackelt nicht und - nicht ganz unwichtig - der Gondoliere singt auch nicht. Leider allerdings gibt es hier nicht, wie nahe der venezianischen Haltestelle Zattere, den kleinen Kanal, wo gegen Sonnenuntergang in Dutzenden Läden für wenig Geld Wein und kleine Köstlichkeiten verkauft werden.

Bild: Imago/Rumpf 13. August 2019, 20:242019-08-13 20:24:12 © SZ.de//huy