bedeckt München

Feldmoching:Polizei nimmt mutmaßlichen Vergewaltiger fest

Hinweise aus der Bevölkerung brachten die Beamten auf seine Spur. Der Verdächtige, der polizeibekannt ist, soll eine 47-jährige Frau vom Fahrrad gestoßen und sie anschließend in einem Maisfeld vergewaltigt haben.

Von Bernd Kastner

Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der verdächtigt wird, vergangene Woche in Feldmoching eine Frau überfallen und vergewaltigt zu haben. Der 35-jährige Münchner, ein Deutscher, wurde laut Polizei in der Nacht zu Samstag gegen 2.30 Uhr in Sendling festgenommen, er gilt als dringend tatverdächtig. Hinweise aus der Bevölkerung brachten die Beamten auf seine Spur. Ein Ermittlungsrichter hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen, der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Der Verdächtige sei polizeibekannt, aus ermittlungstaktischen Gründen äußern sich weder Polizei noch Staatsanwaltschaft näher zu ihm. Er soll am Donnerstagabend gegen 19 Uhr in der Pappelallee eine 47-jährige Frau vom Fahrrad gestoßen und sie anschließend in einem angrenzenden Maisfeld vergewaltigt haben.

© SZ vom 04.08.2020 / beka

SZ PlusOpferanwältin
:"Ich behalte gerne die Kontrolle"

Die Rechtsanwältin Antje Brandes vertritt misshandelte Frauen und Kinder vor Gericht. Wer besonders gefährdet ist, was sie am deutschen Strafrecht kritisiert und woran sie zu erkennen glaubt, was Richter im Prozess denken.

Interview von Susi Wimmer

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite