Süddeutsche Zeitung

Feldmoching:18-Jähriger greift Passant mit Messer an

Er attackierte unvermittelt einen vorbeikommenden Mann, verfolgte ihn und versuchte wiederholt, auf ihn einzustechen. Der Tatverdächtige war bereits zuvor mit anderen Delikten aufgefallen.

Ein offenbar geistig verwirrter Mann hat am Montag in Feldmoching mit einem Messer nach einem Passanten gestochen. Die Polizei konnte den Angreifer festnehmen und entwaffnen, verletzt wurde niemand.

Gegen 9.25 Uhr war einem Passanten in der Josef-Frankl-Straße aufgefallen, dass ein junger Mann ein Messer in der Hand hielt. Als er ihn ansprach, griff ihn der Mann unvermittelt an, verfolgte ihn und versuchte wiederholt, auf ihn einzustechen. Schließlich stieg der Verfolgte in einen Bus und fuhr davon.

Nach der Festnahme stellte sich heraus, dass der 18-jährige Tatverdächtige unter anderem schon mit Drogendelikten aufgefallen und in psychiatrischer Behandlung war. Die Staatsanwaltschaft beantragte eine Unterbringung in der Psychiatrie.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4526886
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 17.07.2019 / anh
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.