Feldmoching:Grundstückspreis: 929 Prozent über Marktwert

Lesezeit: 3 min

Feldmoching: Im Gebiet rund um Feldmoching sollen neue große Wohnquartiere entstehen.

Im Gebiet rund um Feldmoching sollen neue große Wohnquartiere entstehen.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Für gut acht Millionen Euro will Investor Ralf Büschl einen Acker im Münchner Norden kaufen - vermutlich in der Hoffnung, dort einmal bauen zu können. Doch die Stadt kann mit ihrem Vorkaufsrecht dazwischengehen.

Von Sebastian Krass

Es ist ein Musterbeispiel für das Ausmaß der Bodenspekulation in München: Für zunächst 8,2 Millionen Euro will eine Firma der Büschl-Unternehmensgruppe aus Grünwald einen etwa drei Fußballfelder großen Acker im Münchner Norden kaufen - der Preis liegt 929 Prozent über dem Marktwert einer landwirtschaftlichen Fläche, diesen Status hat das Grundstück derzeit. Sollte eines Tages für das Grundstück eine Baugenehmigung erteilt werden, würde sich der Preis noch einmal um 4,2 Millionen Euro erhöhen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Strawberry Milkshake with a Burger and Fries; Burger
Gesundheit
»Falsche Ernährung verändert die Psyche«
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Esther Perel
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Haushaltshelfer
Leben und Wohnen
Die besten Haushaltshelfer
Loving couple sleeping together; kein sex
Liebe und Partnerschaft
Was, wenn der Partner keine Lust auf Sex hat?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB