Landtagswahl in München:Viele Gegentrends

Landtagswahl in München: Münchens Mitte bleibt grün: Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag und Direktkandidatin in Milbertshofen, bei der Stimmabgabe.

Münchens Mitte bleibt grün: Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag und Direktkandidatin in Milbertshofen, bei der Stimmabgabe.

(Foto: Sven Hoppe/dpa)

Auch diese Wahl zeigt: Für jede Partei bietet München eine spezielle Herausforderung. Für eine ist diese Erkenntnis besonders bitter.

Kommentar von René Hofmann

München ist bei Landtagswahlen stets ein besonderes Pflaster. Rund zehn Prozent der bayerischen Wähler dürfen hier abstimmen - und sie tun dies in feiner Regelmäßigkeit stets ein bisschen anders als die übrigen 90 Prozent im Land. Bayern und seine Landeshauptstadt: Das ist ein komplexes und ambivalentes Verhältnis. Auch diese Abstimmung hat das wieder einmal unterstrichen.

Zur SZ-Startseite

Rennen in München
:24-jähriger Läufer stirbt - Marathon-Organisatoren "zutiefst erschüttert"

Der Mann war am Odeonsplatz zusammengebrochen und konnte nicht mehr reanimiert werden. Die Ursache bleibt unklar. 16 Teilnehmer mussten in Kliniken behandelt werden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: