Rauschgift:Immer mehr junge Münchner greifen zu harten Drogen

Rauschgift: Der Wirkstoff Carfentanyl dient dazu, gestrecktes Heroin in der Wirkung zu "verbessern".

Der Wirkstoff Carfentanyl dient dazu, gestrecktes Heroin in der Wirkung zu "verbessern".

(Foto: Frank Leonhardt/dpa)

Jetzt tauchen neue, lebensgefährliche Substanzen in der Stadt auf. Ermittler und Hilfsorganisationen reagieren besorgt. Aber auch manches, was als harmlos gilt, wird unterschätzt.

Von Stephan Handel

Wenn die Notwendigkeit besteht, einen Elefanten zu betäuben oder ein Nashorn - dann verwendet der Tierarzt Carfentanyl, ein hochwirksames Opioid. Weniger als zwei Milligramm davon bringen einen Menschen um. Aber auf die Idee, dieses Zeug, das einen Eisbären flachlegen kann, einem Menschen zu injizieren, würde ja niemand kommen, oder?

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSuchtmedizin
:"Da explodiert gerade was"

Vor allem junge Menschen nehmen neuerdings vermehrt besonders potente, synthetische Opioide, um sich zu berauschen. Experten befürchten drastisch steigende Zahlen von Drogentoten.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: