bedeckt München 24°

Donnersbergerbrücke:Mann stößt Partnerin gegen einfahrende S-Bahn

Sperrung auf Münchner Stammstrecke

Die S-Bahn-Stammstrecke zwischen Donnersbergerbrücke und Hackerbrücke.

(Foto: dpa)

Die beiden Betrunkenen waren auf dem Weg ins Schwimmbad, als sie in Streit gerieten. An der Donnersbergerbrücke wollte die Frau alleine nach Hause fahren, als die Situation eskalierte.

Ein Mann hat seine Partnerin nach Angaben der Bundespolizei im Streit gegen eine einfahrende S-Bahn in München gestoßen. Die beiden Betrunkenen seien auf dem Weg in ein Schwimmbad aneinandergeraten, hieß es am Mittwoch. Die Frau wollte daraufhin alleine nach Hause fahren.

Um seinen Haustürschlüssel aus der Wohnung seiner Partnerin zu holen, folgte ihr der 36-Jährige. Im andauernden Streit stieß er sie demnach gegen die einfahrende Bahn an der Donnersbergerbrücke. "Die Frau stürzte zu Boden und zog sich Schürfwunden zu", hieß es in der Mitteilung. Die 39-Jährige zeigte den Mann nach dem Angriff vom Dienstagnachmittag an.

© SZ.de/dpa/infu, van
Zur SZ-Startseite
Greenpeaceaktivist mit Elektro Schirm, GER, Frankreich vs. Deutschland, Fussball, UEFA EURO, EM, Europameisterschaft,Fus

Arena in Fröttmaning
:Was die Polizei über die Greenpeace-Aktion weiß

Am Tag nach der Bruchlandung des Umweltaktivisten im Münchner Fußballstadion steht fest: Die Besucher hatten Glück, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Und der Pilot ist wohl an einer Begegnung mit Scharfschützen vorbeigeschrammt. Ihm droht eine Haftstrafe.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB