bedeckt München 15°
vgwortpixel

Deutsches Museum:"Die drastischen Sparszenarien sind vom Tisch"

Kulturbaustellen in Bayern

Noch viele Jahre eine Baustelle: das Deutsche Museum.

(Foto: Angelika Warmuth/dpa)

Das Deutsche Museum bekommt zusätzliche 300 Millionen Euro für die Sanierung. Anderswo fehlt dennoch Geld - ein Gespräch mit dem Kuratoriumsvorsitzenden Andreas Biagosch und Axel Cronauer, dem Vorsitzenden des Verwaltungsrats.

Kultur in München 300 Millionen Euro zusätzlich für das Deutsche Museum
Sanierung in München

300 Millionen Euro zusätzlich für das Deutsche Museum

Bislang waren 445 Millionen Euro für die Generalsanierung bereitgestellt worden, doch das reicht nicht. Nun geben Bund und Freistaat mehr Geld.   Von Kassian Stroh

Interview im Deutschen Museum, fotografiert in der Sonderausstellung über Kaffee

"Wir bekommen die 300 Millionen ja nicht einfach auf den Tisch gelegt": Der Vorsitzende des Verwaltungsrats Axel Cronauer (rechts) und Kuratoriumsvorsitzender Andreas Biagosch.

(Foto: Florian Peljak)
Kultur in München Warum das Deutsche Museum ein Problemfall ist

Renovierung

Warum das Deutsche Museum ein Problemfall ist

Steigende Kosten, Zeitplan in Gefahr: Die Sanierung von Münchens berühmtestem Museum läuft aus dem Ruder. Woran liegt das? Ein Überblick über das Projekt.   Von Martina Scherf und Kassian Stroh

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Globalisierung
Weltviruskrise
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Arbeitszimmer
Wie man im Homeoffice Steuern sparen kann
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Zur SZ-Startseite