bedeckt München

München:CSU sorgt sich ums Handwerk

Ein Schutzkonzept für das Münchner Handwerk und die Handwerksbetriebe an ihren angestammten Standorten in den Stadtvierteln regt die Rathaus-CSU auf Initiative von Thomas Schmid in einem Antrag an Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) an. In erster Linie angesprochen seien das städtische Planungs- und das Wirtschaftsreferat, aber auch Interessenvertretungen wie etwa die Handwerkskammer. Ziel eines solchen Konzepts soll der Erhalt der Unternehmen an ihrem bestehenden Firmensitz sein. Konflikte mit Nachbarn oder Eigentümern will man möglichst vermeiden oder einvernehmlich lösen. Anlass für den Vorstoß sind die sich häufenden Berichte über die Verdrängung alteingesessener Handwerksbetriebe speziell aus dem Innenstadtbereich. Dem müsse die Stadt dringend entgegenwirken.

© SZ vom 06.03.2021 / tek
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema