bedeckt München

Schulen und Corona:Eiszeit im Klassenzimmer

Schulbeginn in Nordrhein-Westfalen

Fenster auf: Mit viel Frischluft soll in den Schulen das Coronavirus in Schach gehalten werden. Gegen die Kälte helfen nur warme Jacken und Decken.

(Foto: Guido Kirchner/dpa)

Um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren, muss in den Schulen in kurzen Abständen gelüftet werden. Lehrer und Kinder klagen über die Kälte - und der Winter kommt erst. Warum München alternativen Konzepten eine Absage erteilt.

Von Jakob Wetzel

Neulich hätten ihr die Schülerinnen und Schüler entsetzte Blicke zugeworfen, erzählt Angelika Wildgans-Lang. Da habe sie in ihrer Klasse gerade eine Klausur geschrieben. Doch für Entsetzen sorgten gar nicht die Prüfungsfragen. Sondern dass sie schon wieder die Fenster aufgerissen habe.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Andri Magnason
Klimawandel
"Wir werden die Generation sein, die es verbockt hat"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Tag der Nachbarn
Mietrecht
Wenn der Nachbar keine Ruhe gibt
Zur SZ-Startseite