Corona-Proteste:Dein Feind und Prügelknabe

Lesezeit: 10 min

Corona-Proteste: Münchens Fußgängerzone am Mittwochabend. Viele ihrer Leute seien regelrecht "ausgebrannt", sagt der Polizeigewerkschafter.

Münchens Fußgängerzone am Mittwochabend. Viele ihrer Leute seien regelrecht "ausgebrannt", sagt der Polizeigewerkschafter.

(Foto: Stephan Rumpf)

Seit Monaten werden Polizisten beleidigt, bedroht, angegriffen und angehustet, trotzdem versuchen sie, ihr positives Menschenbild auch gegenüber Impfgegnern nicht zu verlieren. Unterwegs mit einer Spezialeinheit der bayerischen Polizei.

Von Martin Bernstein

Mittwochnachmittag, kurz vor der letzten Einsatzbesprechung. "Unberechenbar" seien diese Kundgebungen, sagt der Münchner Polizist Dominik J., er weiß noch nicht, wo er an diesem 12. Januar mit seinem Team platziert werden wird. Weil auch noch niemand sagen kann, wo an diesem Abend etwas passieren wird, wie viele diesmal kommen. Und ob überhaupt welche kommen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Sexualität
"Slow Sex hat etwas sehr Meditatives"
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Außenministerin Baerbock in Russland
Russland-Reise
Und Lawrow schaut überall hin - nur nicht zu Baerbock
Paketdiebstähle in Los Angeles
Warum in den USA jetzt Güterzüge geplündert werden
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB