bedeckt München

Polizei in München:150 Gäste ohne Masken und Abstand auf Tanzfläche

Dieses Bild bot sich den Beamten am Lenbachplatz in einem Restaurant mit Bar und Club. Auch an der Sonnenstraße und in Garching wurde gegen Corona-Regeln verstoßen.

In der Nacht auf Samstag hat die Münchner Polizei gemeinsam mit der Bezirksinspektion der Stadt Gaststätten kontrolliert. Dabei stießen die Beamten gegen 3.10 Uhr in einem Restaurant mit Bar und Club am Lenbachplatz auf eine Tanzfläche, auf der 150 Gäste weder auf den vorgeschriebenen Abstand achteten noch Masken trugen.

Die Polizisten schritten ein und schickten die Gäste hinaus, die Verstöße wurden angezeigt. Ein ähnliches Bild hatte sich der Polizei bereits um 2.15 Uhr in einer Bar an der Sonnenstraße geboten, allerdings in kleinerem Maßstab: Dort hatten sich laut Polizei etwa 50 Gäste aufgehalten, mehrere hatten getanzt. In der Bar seien die Abstände nicht eingehalten worden, zudem hätten die Gäste sowie Teile des Personals keine Maske getragen. Auch hier schickten die Beamten die Gäste hinaus, die Verstöße wurden angezeigt.

In der Nacht auf Sonntag kontrollierten Münchner Polizisten darüber hinaus eine Bar in Garching: Dort trafen sie um 1 Uhr bei lauter Musik auf 50 zum Teil deutlich alkoholisierte Gäste ohne Mundschutz. Die Beamten forderten die Gäste auf, zu gehen; der Betreiber wurde angezeigt.

© SZ.de/wet/amm
Zur SZ-Startseite
Coronavirus in Bayern: Alle Meldungen im Newsblog-Überblick

Newsblog
:Die Entwicklungen der Corona-Krise in Bayern

Was beschließt die Staatsregierung, um die Pandemie zu bekämpfen, wo entstehen neue Hotspots, wie schlimm sind die Folgen? Die aktuellen Meldungen zu Corona in Bayern.

Lesen Sie mehr zum Thema