Entwicklungshilfe:Der fliegende Apotheker

Lesezeit: 5 min

Entwicklungshilfe: Ein Mädchen im Kindergarten des Vereins "Nala - Bildung statt Beschneidung". Schon die Kleinen werden aufgeklärt.

Ein Mädchen im Kindergarten des Vereins "Nala - Bildung statt Beschneidung". Schon die Kleinen werden aufgeklärt.

(Foto: Walter Korn/oh)

Fadumo und Walter Korn kämpfen gegen die Beschneidung von Mädchen in Burkina Faso. Corona hat die Arbeit erschwert. Der Münchner brachte jetzt Medikamente in eine Region, in die sich kaum noch ein ausländischer Helfer wagt.

Von Martina Scherf

Als Walter Korn vor Kurzem im Norden von Burkina Faso ankam, um Medikamente abzuliefern, bot sich ihm ein ungewohntes Bild. Vor der kleinen Krankenstation stand ein Motorrad, voll gepackt mit Kisten. Der Fahrer wollte sie in die Nähe der Grenze bringen. Die Tour war gefährlich, die Zeit knapp. Kurz bevor der Mann Gas gab, packte er auch noch eine Styroporbox mit Corona-Impfstoff auf den Lenker, Johnson&Johnson stand auf dem Etikett. Das Thermometer zeigte 40 Grad Celsius an.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauen und Alkoholismus
Jung, weiblich, Alkoholikerin
Soziale Ungleichheit
Weniger ist nichts
Depressive junge Frau abhängig von Medikamenten PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xMarcusxB
Familie und Partnerschaft
Das Monster in mir
Young woman sitting by a beach at sunset in winter; alles liebe
Liebeskummer
"Wir können unseren Herzschmerz abschwächen"
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB