Botanista Café Club:Energie aus der Schüssel

Lesezeit: 2 min

Susanne Wiegand eröffnete im Sommer den Botanista Café Club. (Foto: Stephan Rumpf)

Im Botanista Café Club im Glockenbachviertel gibt es gesunde Bowls und vegane Kuchen. Das Essen können die Gäste auf Schaukeln statt auf Stühlen genießen.

Von Franziska Ruf

Grünpflanzen hängen an Seilen von der Decke, auch Glühbirnen, die an viele kleine Sterne erinnern, baumeln herunter. Auf den Holztischen stehen Kerzenständer aus alten Rohren. Von der Wand bröckelt Putz ab und legt die Backsteinmauer frei; in der Ecke pendelt ein Hänge-Korbstuhl. Statt auf Stühlen können die Gäste auf Schaukeln am Tisch Platz nehmen. Klar wird: Wer in den "Botanista Café Club" kommt, soll seinen Stress draußen lassen und sich entspannen.

Auch die Speisekarte des Cafés bildet das grüne Motto ab. Viel Obst und Gemüse, am liebsten biologisch und aus der Region, kommt in dem Café auf den Teller - beziehungsweise in die Schüssel. Denn die Spezialität des Lokals sind Bowls: Alles, was gut aussieht und schmeckt, wird in einer Schüssel vermengt. Noch dazu sollen die Kombinationen gut sein für den Körper. Süßes und Fettiges sucht man hier vergeblich, stattdessen finden die Gäste eine breite Auswahl an meist vegetarischen und veganen Gerichten mit proteinreichen Extras, alles ohne Zucker. "Die kalorienarme Vitaminbombe, die besser schmeckt, als sie sich anhört", steht zum Beispiel als Hinweis zu einem Gericht auf der Speisekarte.

In dem Café sollen sich die Gäste wohlfühlen. (Foto: Stephan Rumpf)

Das Konzept für das Lokal haben die Betreiber Susanne Wiegand und ihr Freund Maximilian Ebner aus einem eigenen Zwiespalt heraus entworfen: "Wir sind beide super sportlich und wollten trotzdem auf nichts verzichten", erzählt sie. Darum zerlegten sie Pizza und Schokoladenkuchen in ihre einzelnen Bestandteile und überlegten, wie sie diese durch gesündere Alternativen ersetzen könnten. Daraus entstand zum Beispiel das "Flatbread", eine Pizza mit einem Teig aus Blumenkohl und Proteinen. In ihrer Küche erprobten sie gemeinsam mit einem Koch neue Rezepte, bis sie im Juni das neue Café eröffneten. "Wir wollten zeigen, dass gesunde Ernährung Spaß machen kann", sagt Wiegand. Dabei sind beiden Quereinsteiger in der Gastronomie: Wiegand hat BWL studiert und im Marketing gearbeitet, Ebner hat einen Doktor in Physik und war in der Unternehmensberatung tätig.

(Foto: Stephan Rumpf)

Was gibt es?

Ganz neu auf der Speisekarte steht die "Green Spirulina Bowl" (8,90 Euro) - das besagte Gericht, das wahrlich besser schmeckt, als es klingt. Ein erfrischendes und fruchtiges Püree aus Alge, Spinat, Mango, Zucchini und Banane bildet die Grundlage. Dazu knuspert beim Essen Haferflocken-Granola und frische Beeren verleihen das geschmackliche wie auch optische i-Tüpfelchen. Wer es lieber herzhaft und kernig mag, bestellt den "Pink Surfer" (9,90). Hier wird Vollkornbrot mit würzigem Rote-Beete-Hummus und Avocado serviert. Dazu gibt es Spiegelei und Rucola-Tomaten-Salat. Am häufigsten bestellen die Gäste des Cafés den zuckerfreien und veganen Kuchen, sagt Wiegand. Wer auch etwas Ausgefallenes und Gesundes trinken möchte, hat die Wahl von Apfel-Zimt-Limonade über selbst gepressten Orange-Ingwer-Saft bis zum Iced Americano.

Newsletter abonnieren
:Satt und Glücklich

Jeden Freitag die Restaurant-, Bar- und Café-Tipps für München - sowie alle wichtigen Gastro-News der Stadt. Kostenlos anmelden.

Wen trifft man dort?

Im Botanista Café Club herrscht eine lebendige und fröhliche Stimmung - sowohl bei den Gästen als auch im Team. Vor allem junge Frauen zwischen 25 Jahren und Ende 30 besuchen das Café. Man trifft Freundinnen, Typ goldenes Brillengestell, langer Mantel, Doc Martens. Auch größere Gruppen kommen hierher, ebenso wie Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen auf ihre Ernährung achten müssen oder die sich einfach bewusst ernähren wollen. Gerade am Wochenende füllt sich das Café schnell, eine Reservierung ist zu empfehlen.

Botanista Café Club , Pestalozzistraße 20, 80469 München, Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 11 bis 23 Uhr, Freitag 11 bis 1 Uhr, Samstag 9.30 bis 1 Uhr, Sonntag 9.30 bis 23 Uhr, hello@botanista-muc.de

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Les Deux Messieurs
:Ein Ausflug nach Frankreich

Das Les Deux Messieurs in Haidhausen ist zugleich Bäckerei und Bistro. Hier bekommt man nicht nur zum Frühstück französische Spezialitäten. Und das Auge hat auch etwas davon.

Von Francesca Polistina

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: