bedeckt München
vgwortpixel

Reden wir über München:"Ein Risotto ist schnell beleidigt"

Koch Mario Gamba

Die aufopfernde Arbeit der Mutter in der heimischen Küche beeindruckte Mario Gamba nachhaltig - heute ist er selber ein mit dem Michelin-Stern ausgezeichneter Koch.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Sternekoch Mario Gamba über Fußball, Wolpertinger, Münchner Werte und die richtige Einstellung zum Kochen.

Seit mehr als 25 Jahren betreibt Mario Gamba, 64, "das beste italienische Restaurant Deutschlands" - jedenfalls hat er diese Auszeichnung seit 1994 immer wieder erhalten. Sein Acquarello in Bogenhausen hat auch seit 20 Jahren ununterbrochen einen Stern im Guide Michelin. Gambas Version der gehobenen italienischen Küche kommt also an, nicht nur in München - was umso erstaunlicher ist, als der aus Bergamo gebürtige Gamba eigentlich ein Quereinsteiger ist und nie eine Kochlehre absolviert hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Britisches Königshaus
Mehr Harry wagen
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Familie
Wenn das Kind zu Hause auszieht
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"