Bilder des TagesBiergarten bleibt Biergarten

Bevor es nass und ungemütlich wird, glänzte der Englische Garten noch einmal in seiner schönsten herbstlichen Farbenpracht.

Unter Bäumen sitzen. Eine Brotzeit und eine Mass Bier vor sich. Die Zeit vergehen lassen. Das ist das, was viele Münchner unter Lebensgefühl verstehen. An diesem letzten Oktoberwochenende waren sie noch einmal voll, die Parks, die Cafés, die Biergärten, wie hier am Chinesischen Turm im Englischen Garten. Der ist deshalb bei Touristen wie Einheimischen so beliebt, weil sich ein Besuch dort perfekt mit einem Spaziergang oder einer Radltour verbinden lässt. "Die Kastanie im Biergarten blüht, freue dich, du bist auf erdbebensicherem Gebiet", schrieb Gerhard Polt weiland. Gut, die diesjährige Kastanienblüte ist schon eine Weile her, dafür glänzt der Englische Garten in seiner schönsten herbstlichen Farbenpracht. Oder besser: glänzte. Denn schon von diesem Montag an zeigt sich der Herbst von seiner grauen und kalten Seite. Es wird nass und ungemütlich. Und wenn die Sonne die Münchner im Stich lässt, beginnen viele wieder, die Tage bis zur Eröffnung der Christkindlmärkte zu zählen. Auch am Chinesischen Turm gibt es dann Glühwein, Punsch und, ja das auch, Helles vom Fass. Biergarten bleibt Biergarten - auch im Advent.

Bild: Sebastian Gabriel 27. Oktober 2019, 18:422019-10-27 18:42:29 © SZ.de/anl/pvn/son/amm/kast