bedeckt München
vgwortpixel

Schwabinger Wassermann:Ein Lokal für jede Tageszeit

Sorgfältige Zubereitung und gute Zutaten: Das schmeckt man bei den Drinks im Schwabinger Wassermann.

(Foto: Catherina Hess)

Wer Wert auf leckere Drinks und gutes Essen legt, ist im Schwabinger Wassermann goldrichtig - egal, ob früh am Morgen oder spät am Abend.

Der Schwabinger Wassermann ist Frühstückscafé, Restaurant und Bar in einem und für jede dieser drei Gelegenheiten eine gute Adresse. Dabei kann man gerade jetzt an den letzten warmen Tagen des Herbstes das Frühstück, das es bis 16 Uhr gibt, auf der Terrasse genießen und es einfach in einen Nachmittag übergehen lassen - bei vielen verschiedenen Biersorten (vier Euro) oder Drinks (neun Euro).

Abends ist der Wassermann dann in ein warmes Licht getaucht, das nicht nur durch die Lampen von den hohen Decken, sondern auch durch die vielen, weiten Fenster fällt. Das Lokal selbst ist großzügig und schlicht eingerichtet. Viele Holztische sind um die große, offene im Raum stehende Bar herum angeordnet. Dabei wirkt die Einrichtung hell, modern, minimalistisch und zugleich gemütlich, sodass man sich sofort wohlfühlt. Auch wenn viele Gäste da sind, wird es im Wassermann nicht zu laut, man kann sich gut unterhalten. Die Kellner sind freundlich und aufmerksam. Das schicke Publikum reicht von jung bis alt.

Freizeit in München Kreatives aus dem Hahn
True Brew

Kreatives aus dem Hahn

Im neuen Taproom "True Brew" konzentrieren sich die drei Wirte auf ihr selbst gebrautes Bier, das aus zehn Hähnen fließt.   Von Laura Kaufmann

Besonders besticht der Schwabinger Wassermann mit seinen vielen, wohlschmeckenden Aperitifs zum Preis von 6,50 Euro, diversen Mules im Kupferbecher für 7,50 Euro und Cocktails aus der Kategorie Bartender's Choice, wo Eigenkreationen zwischen acht und neun Euro aufgelistet sind. Hier ist der Gingerol mit Tanqueray Gin, Aperol, Mangosirup, Rhabarbernektar und frischem Ingwer sehr zu empfehlen. Und auch der Sagepassion mit Havana Club 3Y, Salbeiblättern, weißem Rohrzucker, Limettensaft und Soda ist ein sehr guter Cocktail.

Zudem bietet der Wassermann eine große Weinkarte, auf der ein Glas (0,2) sechs Euro kostet und über 60 Ginsorten, aus denen man für Longdrinks wählen kann. Auch bei alkoholfreien Getränken gibt es eine große Auswahl, etwa hausgemachte Eistees oder Limonaden und für kalte Tage einen frischen Ingwer-Minz-Tee.

Bei den Drinks kann man im Schwabinger Wassermann wenig falsch machen.

(Foto: Catherina Hess)

Ebenso wenig wie bei den Drinks kann man beim Essen falsch machen. Ob Salate, Suppen, Bayerisches, Vegetarisches oder Burger - was auf den Tisch kommt, schmeckt. Die asiatische Kokos-Zitronengrassuppe Tom Kha Gai mit Hähnchen, Champignons, Lauchzwiebeln, Kokosmilch und Koriander für sechs Euro ist beispielsweise sehr zu empfehlen. Auch der Krusten-Schweinebraten, den es am Wochenende ab 12 Uhr ofenfrisch für 13,50 Euro gibt oder der Black Angus Burger für zehn Euro. Speisen und Getränken merkt man an, dass sie sorgfältig zubereitet und hochwertige Zutaten verwendet werden.

Unter der Woche bietet der Wassermann von 11 bis 15 Uhr Mittagsmenüs für unter zehn Euro an. Ab 15 Uhr gibt es einen täglich wechselnden Drink zur "After-Work-Hour" für sieben Euro. Die Abendkarte wechselt wöchentlich.

Der Wassermann ist ein Lokal, in dem sich tatsächlich jeder wohlfühlen kann, der Wert auf gute Drinks und gutes Essen in angenehmer Atmosphäre legt - egal zu welcher Tageszeit. Wer einmal dort gewesen ist, wird bestimmt auch wiederkommen.

Adresse: Herzogstraße 82 | 80796 München | 089 32388020 | info@schwabinger-wassermann.de | Öffungszeiten: Dienstag bis Samstag 9 bis 1 Uhr, Sonntag und Montag 9 bis 23 Uhr