Barbara Mundel:"Es gibt keine einfachen Antworten"

Lesezeit: 6 min

Barbara Mundel: Barbara Mundel, die Intendantin der Kammerspiele, ist überzeugt davon, dass auch Klassiker kein Allheilmittel sind, damit das Publikum wieder in die Theater zurückkehrt.

Barbara Mundel, die Intendantin der Kammerspiele, ist überzeugt davon, dass auch Klassiker kein Allheilmittel sind, damit das Publikum wieder in die Theater zurückkehrt.

(Foto: Florian Peljak)

Barbara Mundel, die Intendantin der Münchner Kammerspiele, blickt auf zwei schwere Spielzeiten zurück. Sie spricht über eine verwirrte Gesellschaft, neue Biedermeierlichkeit und die Frage: Wie soll das weitergehen?

Interview von Yvonne Poppek, München

Noch bis zuletzt bleibt diese Spielzeit unberechenbar. Gerade fiel wieder einmal eine Premiere an den Kammerspielen aus, krankheitsbedingt. Die Pandemie hatte den Theatern in den Wintermonaten harte Beschränkungen beschert, teils durften nur 25 Prozent der Zuschauer in den Saal. Dann grassierte Corona so stark, dass viele Aufführungen verschoben werden mussten. Nun kehrt das Publikum nicht in gewohnter Stärke zurück. Warum nur? Barbara Mundel, Intendantin der Kammerspiele, wirkt sehr nachdenklich. Zum Gespräch hat sie dabei ganz zwanglos in die Puppenwerkstatt von Michael Pietsch gebeten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Verunglückte Extremsportlerin Nelson
Drama um die stille Anführerin
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB