Molly Malone's:Für einen Moment wirklich in Irland

Lesezeit: 2 min

Molly Malone's: Barmann Toni zapft ein Guinness.

Barmann Toni zapft ein Guinness.

(Foto: Stephan Rumpf)

Ins Molly Malone's in Haidhausen kommt ein internationales Publikum ebenso wie die Nachbarschaft. Dort trifft man auf einen Irish Pub mit kleinen Schönheitsfehlern.

Von Nils Frenzel

Molly Malone. Das ist eigentlich ein bekanntes irisches Volkslied und gilt als inoffizielle Hymne Dublins. Die Ballade erzählt die Geschichte einer irischen Fischhändlerin, die ihren Karren voller frischer Fische und Muscheln durch die engen und belebten Straßen von Dublin schiebt und früh an Fieber stirbt. Ein ruhiges, betörendes Lied, traurig und romantisch zugleich.

In der Kellerstraße 21 in Haidhausen ist Molly Malone die Namensgeberin eines Irish Pub, unter dessen grüner Balustrade sich am späten Freitagabend viele Gäste versammeln. Die Nacht ist jung, die Außentemperatur gerade noch ertragbar und wie durch die Geschichte der irischen Fischhändlerin angezogen, hält sich ein gutes Dutzend junger Menschen vor dem Pub auf und stößt mit Getränken an. Am Molly Malone's kreuzen sich drei Straßen und so ist das Lokal ein Knotenpunkt, an dem sich am Wochenende auch die Nachbarschaft trifft.

Im Inneren des Ladens trifft man auf ein internationales, altersmäßig gut durchgemischtes Publikum. Die holzvertäfelte Einrichtung, die gestapelten Whiskeyflaschen und die ausgebeulten Kartonagen an den Ecken und Wänden geben einem für einen Moment das Gefühl, wirklich auf der grünen Insel zu sein. Die Beleuchtung des Pubs fällt sehr hell aus. Das ist zwar gut für die Orientierung, hat aber zur Folge, dass keine wirklich urige Stimmung aufkommt.

Das Mollys Malone's ist weder eine laute Partykneipe noch ein besinnlicher Pub zum Abschalten. Es ist irgendetwas dazwischen. Die beiden langen Theken laden zum Verweilen und Kennenlernen ein. Die Playlist orientiert sich an aktuellen Popsongs statt an klassischer Folklore oder bekannten Bands aus Irland. Das musikalische Vermächtnis der irischen Fischhändlerin spielt im Molly Malone's also nicht wirklich eine Rolle.

Molly Malone's: Das Molly Malone's ist weder Party-Kneipe noch besinnlicher Pub:

Das Molly Malone's ist weder Party-Kneipe noch besinnlicher Pub:

(Foto: Stephan Rumpf)

Dafür gibt es eine reiche Auswahl landestypischer Speisen und Getränke. Das bestellte Guinness kommt schnell und wird fachgerecht gezapft. Die Getränkekarte besticht durch eine große Auswahl verschiedener Whiskey-Sorten, die traditionell nach Standorten der Brennereien sortiert sind.

Auch das Essensangebot ist sehr landestypisch. Zur Auswahl stehen unter anderem Irish Stew (ein Eintopfgericht), Shepherd's Pie (eine Art Fleischkuchen) sowie natürlich Fish and Chips, die auch noch am späten Abend an der Theke verzehrt werden. Das Mollys Malone's: Ein geselliger Pub in toller Lage mit kleinen Schönheitsfehlern, über die man aber gerne hinwegsieht.

Molly Malone's, Kellerstraße 21, 81667 München, E-Mail: info@molly-malones.org, Telefon: 089/6887510, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 17 bis 1 Uhr, Samstag und Sonntag 12 bis 1 Uhr

Zur SZ-Startseite

Freizeittipps für München
:Sieben herrliche Herbst-Spaziergänge

Im Herbst ist ein Spaziergang besonders schön, wenn er mit einem Getränk in einem Café, Kiosk oder Biergarten endet. Hier sind Tipps der SZ-Redaktion für kleine Ausflüge in München - der Sonne und einem Kaffee entgegen.

Lesen Sie mehr zum Thema